Die 10 besten Regisseure aller Zeiten – Souli stellt seine Lieblinge vor

10. David Cronenberg

null

Mr. Body-Horror. Von der ekelerregenden Verwandlung zur Fliege, bis zur grandiosen Charakterisierung der russischen Mafia. Cronenberg ist speziell und das auf die extreme und absolut berauschende Weise.

Lieblingsfilm: Die Fliege

9. Tim Burton

null

Hollywoods Paradiesvogel. Eine wohl mehr als angemessene Bezeichnung für diesen Mann. Mit seinen Filmen entführt er uns immer wieder in neue Welten, die nur so vor Magie, Leben und Ideenreichtum sprühen und einfach ein wahres Erlebnis voller Herz und Liebe sind.

Lieblingsfilm: Sleepy Hollow

8. Alfred Hitchcock

null

Der Meister des Suspense-Kinos. Wegweiser für viele Regisseure und Genrefilme. Auch heute zünden seine Filme noch so wie am Erscheinungstag.

Lieblingsfilm: Vertigo

7. Jean-Pierre Melville

null

Ein französisches Genie. Egal ob Delon, Belmondo, Ventura, Volonté, Bourvil oder Montand. Er hatte sie alle unter Kontrolle und servierte einen Klassiker nach dem Nächsten. Leider ist Melville im Alter von 55 viel zu früh verstorben.

Lieblingsfilm: Vier im roten Kreis

6. Joel & Ethan Coen

null

Die Coen-Brüder. Inzwischen weltberühmte und prägende Gesichter der Filmwelt. Sie legen die Messlatte immer ganz weit nach oben und schaffen es, immer aufs Neue zu begeistern. Fargo, Millers Crossing und No Country for Old Men. Mehr muss man an dieser Stelle nicht sagen.

Lieblingsfilm: Fargo

5. David Lynch

null

Lynch ist ein ganz besonderer Fall. Es gibt nur zwei Arten von Menschen in Bezug auf David Lynchs Filme: entweder man hasst sie abgrundtief oder man liebt sie. Ich zähle mich natürlich zur zweiten Gruppe. Immer wieder schafft Lynch es, den Zuschauer vollkommen zu Verwirren und wenn man selber nicht mehr weiß, wo einem nun der Kopf steht, setzt er noch das meisterliche und surreale Sahnehäubchen oben drauf.

Lieblingsfilm: Lost Highway

4. Werner Herzog

null

Der deutsche Vertreter meiner Liste. Zusammen mit Klaus Kinski einfach unschlagbar und unvergesslich. Seine Bildsprache und Symbolik ist überwältigend, genau wie sein feines Händchen Schauspieler in Szene zu setzen und die Kraft der Natur perfekt widerzuspiegeln. Inzwischen ist Herzog in Hollywood angekommen und liefert zwar nicht mehr ganz die Qualität wie in vergangenen Zeiten, bleibt aber immer erstklassig und allein für Aguirre, Nosferatu und Fitzcarraldo vergöttere ich diesen Mann.

Lieblingsfilm: Nosferatu

3. Stanley Kubrick

null

Für viele der beste Regisseur, der je auf die Welt losgelassen wurde. Niemand konnte ihm in seiner Blütezeit das Wasser reichen. Ein absoluter visionär, der die Filmwelt für immer veränderte und mit einem intelligenten wie durchdachten Meisterwerk nach dem anderen auffahren konnte.

Lieblingsfilm: Uhrwerk Orange

2. Martin Scorsese

null

Scorsese hat uns nicht nur einen Meilenstein der Filmgeschichte geschenkt. Wenn er früher mit De Niro, oder heute mit DiCaprio einen Film dreht, dann ist uns immer etwas Großes vorbestimmt. Ein Mann, der immer noch voll im Saft steht und von dem wir in Zukunft mit Sicherheit noch einige Knaller erwarten dürfen.

Lieblingsfilm: Departed

1. Roman Polanski

null

Roman Polanski auf der Eins. Das sieht man nicht alltäglich. Polanski ist auch nicht unbedingt massentauglich. Er hat mir aber genau das geschenkt, was mir ein andere Regisseur nicht mehr geben kann: er hat mir die Welt für die Filme mit Tanz der Vampire geöffnet. Das aber nur am Anfang. Polanski liefert zudem noch einen hervorragenden Film nach dem anderen ab und hat mich noch nie im Ansatz enttäuscht. Leider wird er inzwischen immer mehr auf sein Privatleben reduziert. Ein toller Filmemacher bleibt er und meine ewige Nummer Eins.

Lieblingsfilm: Tanz der Vampire