Berlinale: Ausschnitt aus Thomas Arslans Western "Gold" mit Nina Hoss

gold hoss

Lange, wohlkalkulierte und weite Einstellungen, die Formeln der „Neuen Berliner Schule“ lassen sich anscheinend auch mühelos in einen Western verlegen. Nachdem Thomas Arslans letzter Film „Im Schatten“ auf der Berlinale nur im Forum zu sehen war, hat es sein ambitioniertes Projekt „Gold“ dieses Jahr in den Wettbewerb geschafft. Der Film erzählt die Geschichte einer Gruppe deutscher Auswanderer_Innen, die in Kanada nach Gold suchen und ist mit Nina Hoss und Uwe Bohm brilliant besetzt.

Noch hat „Gold“ keinen deutschen Kinostart!