Die besten Gesetzeshüter der Filmgeschichte – Souli stellt seine Lieblinge vor

15. Bruce Willis als John McClane („Stirb langsam“)

null

Bruce Willis wird über Nacht zum Superstar und seine Figur, der New Yorker Polizist John McClane, geht in die Filmgeschichte ein. Viermal musste er dem Terrorismus den Kampf ansagen und war dabei vor allem immer eins: supercool. Mit trockenen Sprüchen auf den Lippen und der eigenen Treffsicherheit machte er sich auf den Weg. McClane ist Kult, „Stirb langsam“ zählt zu den besten Action-Thrillern der Filmgeschichte und Yippieyayee Schweinebacke hat sich bei vielen Menschen schon im Sprachgebrauch festgesetzt.

14. Dayton Callie als Wayne Unser
(„Sons of Anarchy“)

null

Und hier ist der einzige Serienvertreter meiner Liste. Sheriff Wanye Unser aus der tollen US-Serie „Sons of Anarchy“. Er trägt zwar den Sheriffstern, hält aber ohne zu zögern zu den Sons und steht ihnen zur Seite, wo er nur kann. Eine der klaren Sympathiefiguren der Serie, den man einfach lieben muss, allein wegen seiner trockenen, komischen und doch so herzlichen Art.

13. Gene Hackman als Anderson („Mississippi Burning“)

null

Gene Hackman muss als Agent Anderson zusammen mit Willem Dafoe das spurlose Verschwinden von drei Männern aufklären. In einer Kleinstadt in Mississippi bekommen sie es dann mit Rassisten zu tun und Worte wollen nicht mehr helfen, deswegen muss Anderson zu seinen ganz eigenen Mitteln greifen und drastische Maßnahmen einleiten. Hackman passt einfach genau in die Rolle des brutalen und zynischen Cops. Nebenbei ist „Mississippi Burning“ noch ein wichtiger Bestandteil der Filmgeschichte, rundum das heikle Thema Rassismus.

12. Leonardo DiCaprio als Billy Costigan („Departed“)

null

Leonardo DiCaprio schleust sich als Polizeiratte Billy Costigan in die Mafia ein und lieferte eine seiner stärksten Leistungen überhaupt ab. Mit Jack Nicholson, Mark Wahlberg, Alec Baldwin, Martin Sheen und Matt Damon ist „Departed“ toll besetzt, aber Scorsese-Muse DiCaprio sticht mit seiner kraftvollen Darstellung ohne Probleme aus dem Cast heraus und lieferte eine beachtliche Darstellung.

11. Frances McDormand als Marge Gunderson („Fargo“)

null

Die weibliche Vertretung meiner Liste tritt in Form der tollen Charakterdarstellerin Frances McDormand auf. Als schwangere Polizistin Marge Gunderson konnte sie nicht nur den Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewinnen, sondern auch eine wirklich fantastische Leistung als Polizistin zeigen, die in einen vollkommen dämliches Verbrechen eintaucht. Typisch die Coens: schwarzhumorig, spannend, blutig, eiskalt, grandiose Dialoge und einzigartige Charaktere. Großes Kino.

10. Gene Hackman als Jimmy Doyle
(„French Connection“)

null

Gene Hackman macht als Detective Jimmy Popeye Doyle die Straßen von Brooklyn wieder sicher, lässt die Trennlinien zwischen Gesetzeshüter und Verbrecher aber so manches Mal verblassen. Hackman lieferte hier eine seiner besten Performances und konnte verdient den Oscar entgegennehmen. Ein knallharter Cop der über Leichen geht in einem dreckigen und düsteren Meilenstein.

9. Clint Eastwood als Harry Callahan
(„Dirty Harry“)

null

Clint Eastwood als Inspektor Harry Callahan in einer seiner legendären Rollen. Eastwood ist die absolute Idealbesetzung für den gnadenlosen Cop, der erst seine eindrucksvolle 44er Magnum zieht um dann vielleicht noch auf die nötigen Worte zusetzen. Kennt jeder, liebt jeder und immer wieder wird „Dirty Harry“ zu einem spannenden wie coolem Thriller-Highlight.

8. Lino Ventura als Le Goff
(„Der Clan der Sizilianer“)

null

Lino Ventura ist Inspector Le Goff in „Der Clan der Sizilianer“. Ventura war ein hervorragender Charakterdarsteller, das hat er oft bewiesen, doch als harter, mit Zigarette im Mund, aber nie rauchender und intelligenter Le Goff zeigte eine seiner wohl besten Leistungen. Seine Gegner waren nicht minder fantastisch, denn mit Alain Delon und Jean Gabin standen ihm zwei weitere Meister gegenüber und entfalteten einen des besten Krimis überhaupt.

7. Mel Gibson als Martin Riggs & Danny Glover als Roger Murtaugh („Leathal Weapon“)

null

Viermal machten sich Mel Gibson als Martin Riggs und Danny Glover als Roger Murtaugh auf Ganovenjagd. Und das immer wieder auf lustigste und krachendste Art und Weise. Wenn ihnen dann noch ein ohne Pause quasselnder Joe Pesci zur Seite steht, dann kennt das tolle Buddymovie keine Grenzen mehr und der perfekte Action-Spaß ist auf dem höchsten Niveau angekommen.

6. Bourvil als Mattei („Vier im roten Kreis“)

null

Bourvil dürfte den meisten wohl eher als lustiger Sidekick von Louis de Funes in den gemeinsamen Komödie wie „Die große Sause“ ein Begriff sein. Doch Bourvil konnte auch anders und in ernsten Rollen überzeugen. Ganz besonders als Commissaire Mattei, der sich gegen Delon, Volonte und Montand in „Vier im roten Kreis“ stellte. Eine grandiose Leistung, wie von allen anderen auch, und einer der besten Gangsterfilme der Filmgeschichte, mit der wohl grandiosesten Einbruchsszene überhaupt.

5. Al Pacino als Frank Serpico („Serpico“)

null

Al Pacino ist Sergeant Frank Serpico und gerät in die Fänge der Schattenseiten der Polizei. Hier zählt nur Geld, Geld und nochmal Geld. Serpico will sich nicht beugen und seinen eigenen gerechten Weg gehen, auch wenn er sich damit zum verhassten Außenseiter der eigenen Reihen macht. Sidney Lumets „Serpico“ ist einer der pessimistischen Filme über die Polizei, aber auch einer der ehrlichsten. Dazu ein Al Pacino, der wieder eine seiner besten Leistungen bringt und mit Vollbart, eigenwilliger Kopfbedeckung und Sonnenbrille seinen Ruf als hervorragender Schauspieler festigte. Ein wichtiger Film.

4. Leslie Nielsen als Frank Drebin („Die nackte Kanone“)

null

Lieutenant Frank Drebin, Spezialeinheit! Wer kennt ihn nicht? Den wohl lustigsten und trotteligsten Cop der Filmgeschichte, der sich zusammen mit Ed und Nordberg auf Verbrecherjagd machte und das Zwerchfell immer wieder erschütterte. Egal wie oft man „Die nackte Kanone“ schon gesehen hat, er verliert nie etwas von seiner genialen Komik. Mit dieser Rolle hat sich Nielsen sein verdientes Denkmal gesetzt.

3. Alain Delon als Edouard Coleman
(„Der Chef“)

null

Alain Delon ist einer der ganz großen Stars des französischen Kinos und vor allem unter Jean-Pierre Melville konnte er immer zur Hochform auflaufen. Als Polizeikommissar Edouard Coleman vereint er all das, was ihn über die Jahre ausgezeichnet hat. Die verbotene Coolness, die erotische Anziehung und die Eiseskälte in seinem Inneren. „Der Chef“ ist ein eiskalter und düsterer Krimi mit einem Delon, der nie frostiger war und die wohl tollste Klavierszene überhaupt auf seine Rechnung schreiben darf.

2. Steve McQueen als Frank Bullitt („Bullitt“)

null

Mit der Rolle des Lieutenant Frank Bullitt des San Francisco Police Department wurde McQueen zur Legende, zum Vorbild und zum Inbegriff der Coolness. Ein wortkarger, zielstrebiger und innerlich verstörter Polizist geht seinen Weg und McQueen lieferte eine Glanzleistung, die sich ganz auf seine einmalige Mimik stützen konnte. Dazu gibt es noch die beste Verfolgungsjagd der Filmgeschichte.

1. Al Pacino als Vincent Hanna („Heat“)

null

Cholerisch, laut, konsequent, cool und unglaublich sympathisch. Das ist LAPD Lieutenant Vincent Hanna, der durch seinen harten Beruf alles vergisst und sein Privatleben vollkommen aus den Augen verliert. Im wahren Kampf der Giganten standen sich die Schauspiellegenden Al Pacino und Robert De Niro in „Heat“ endlich gegenüber und entfachten den wohl besten Cop gegen Gangster Film aller Zeiten. Pacino ist nicht nur einfach perfekt für die Rolle, er wird zu Hanna, atmet ihn und hat sich meinen Platz an der Sonne mehr als nur verdient.