Die besten Soundtracks aller Zeiten N°4 "Drachenzähmen leicht gemacht" (2009)

„Ich betrachte Musik nicht als eine Kunst das Ohr zu ergötzen, sondern als eines der größten Mittel, das Herz zu bewegen und Empfindungen zu erregen.“

null

Sehr lange habe ich überlegt, welchen Score ich diese Woche vorstellen möchte. Letztendlich habe ich mich für John Powells „Drachenzähmen leicht gemacht“ entschieden. Es ist einer dieser seltenen Soundtracks, die aus der Filmlandschaft nicht mehr wegzudenken sind. Neben Howard Shores Melodien zu „der Herr der Ringe“ die wahrscheinlich magischste musikalische Begleitung aller Zeiten. Einer dieser Fälle, nach denen man erneut einige Jahre warten muss, bis etwas vergleichbar Originelles und Schönes geschaffen wird. John Powell hat damit bewiesen, warum er nun endgültig zu den ganz großen Komponisten unserer Generation gezählt werden muss. Diese herzzerreißend-epischen Melodien stellen eine neue Sternstunde der Filmmusik dar, mit all ihrer Power, ihrem Gefühl und ihrer Action. So abwechslungsreich, so lieblich, so emotional, dass John Powell dafür letztes Jahr hätte den Oscar gewinnen müssen. Dass er ihn nicht bekam, zeugt nur erneut davon, wie dumm die Academy inzwischen ist, denn hiermit hat er etwas kreiert, das man in 100 Jahren noch lieben wird.

Ich möchte euch nun zwei Titel präsentieren, denn aus der Vielfalt nur einen zu wählen, ist für mich unmöglich. Viel Spass beim Hören!