"Blue Valentine" (USA 2010) Kritik – Gosling und Williams sind nicht zu toppen

null

Das Leben spielt einem schon manchmal einen Streich. Erst bekommt man monatelang keine wirklich herausragenden Filme zu sehen. Und nun darf ich innerhalb weniger Tage an zwei herzzereißenden, kraftvollen Meisterwerken teilhaben. Die Rede ist von ‚The Tree of Life‘ und ‚Blue Valentine‘.

„So, a child molester and a little kid are walking into the forest. They go deeper and deeper into the woods and it gets darker and darker out. Finally, the kid looks up at the child molester and says, „Gee, mister. It’s dark out here. I’m getting really scared.“ The child molester says, „You think you’re scared? I have to walk out of here by myself!“

Welcher Film auch immer dieses Jahr gezeigt wurde und noch gezeigt werden wird, ihr werdet keine besseren schauspielerischen Leistungen sehen, als die von Michelle Williams und Ryan Gosling. Gerade, als ich das Kinojahr 2011 aufgrund von nervigen Comicverfilmungen, unnötigen Sequels und langweiligen Hommages aufgegeben hatte, zeigen mir diese Schauspieler, dass man niemals den Glauben an besondere Filme aufgeben sollte. Eigentlich ist der Film „nur“ ein Beziehungsdrama wie so viele andere. Nein, ist er nicht, denn noch nie habe ich dabei eine vergleichbar überwältigende Chemie zwischen zwei Protagonisten gesehen. Selten war ich Zeuge eines so nachhallenden, beeindruckenden Drehbuchs und einer dermaßen herausragenden Umsetzung. Gosling und Williams spielen ihre Rollen nicht nur, sie leben sie, zu jedem Moment, in jeder Mimik und jeder Gestik. Wahrhaftig zwei Leistungen, welche nicht genug in den Himmel gelobt werden können.

Dabei ist der Film jedoch nicht nur dramatisch, sondern zu gleichen Teilen romantisch und witzig, ohne jedoch jemals in Klischees abzudriften. Die musikalische Begleitung ist mehr als nur gelungen. Sie schafft es zu jedem Augenblick die Gefühle der Darsteller zu betonen und somit noch mehr Emotionen zu garantieren, als der Film eh schon besitzt.

Viel Gerede, wenig Sinn, denn es ist schwer ‚Blue Valentine‘ in Worte zu fassen. Erlebt es einfach selbst! Derek Cianfrances Regiedebüt ist definitiv einer der besten romantischen und dramatischen Erfahrungen, die jemals im Kino zu sehen waren. ‚Blue Valentine‘ ist eine emotionale Achterbahnfahrt, einer der packendsten und sensibelsten Werke über das Leben in einer Beziehung.

Bewertung: 9/10 Sternen