"Thor" (2011) Kritik – Eine angenehme Überraschung

„Oh, no… this is Earth… isn’t it?“

null

Der Trailer zu „Thor“ gehört zu den Schlechtesten, die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Denn er verspricht einen der katastrophalsten Filme überhaupt mit miesen Effekten und einer schlampigen Story. Als umso angenehmer empfand ich es gestern Abend, dass der Film bei weitem nicht schlecht ist, sondern sehenswerte Popcornunterhaltung, die zwar leider nicht das volle Potential ausgeschöpft hat, aber volle zwei Stunden göttliche Action, dezenten Humor und eine gar nicht so schlechte Story zu bieten hat.

Was diesen Film von all den anderen Comicverfilmungen der letzten Zeit positiv unterscheidet, sind seine coolen Darsteller, die nicht sonderlich viel Charaktertiefe besitzen, aber schlichtweg Spass bringen. Die Welten, die Branagh geschaffen hat, sind überwältigend und somit sind die Effekte wieder erwarten der Wahnsinn (kann ich nur auf Blu-ray empfehlen). Im Kontrast dazu ist der Handlungsort auf der Erde auf ein Kaff mitten in der Wüste limitiert. Tolle Idee, zeigt es doch wie unterentwickelt und nach wie vor zurückgeblieben die Menschheit trotz ihrer Wirtschaft, Politik und Technik ist.

Langweilig ist „Thor“ also zu keinem Augenblick, denn die Farben des Universums erinnern in ihrer Pracht an den Farbstrudel aus „2001 – Eine Odyssee im Weltraum“, der Eisplanet besitzt eine tolle Atmosphäre und die Figuren und Kostüme sind allesamt gelungen. Was ich mir jedoch gewünscht hätte, wäre noch mehr Mystik, mehr Spannung (denn die Story ist schon sehr vorhersehbar) und ein wenig mehr Inhalt. Der Kampf um die Vormachtstellung und um Liebe wurde sehr gut dargestellt, kratzt aber alles in allem doch nur an der Oberfläche.

Ein bombiger Score von Patrick Doyle, viel Tempo und Magie, gelungene Charaktere und ein spektakuläres, emotionales Ende. Es ist schade, dass nicht noch mehr Kraft und Ideen in das Drehbuch gesteckt wurden. Das Resultat ist sehenswert, eine Fortsetzung darf kommen. Nice work, Mr. Branagh.

Bewertung: 6/10 Sternen