Was kann Cannes? – Trailer & Clips u.a. zu Okja, Wonderstruck und Happy End

Während Philippe sich an der Croisette vergnügt und einen Most-Wanted-Film der Redaktion nach dem anderen sieht, bleiben uns Normalsterblichen im grauen Deutschland nur die Clips und Trailer zu den Festivalfilmen. Und glücklicherweise sind das auch gar nicht mal so wenige. Hier ist eine Auswahl der vielversprechendsten Cannes-Filme, die es auch hoffentlich schnellstmöglich zu uns schaffen.

1. Okja von Bong Joon-Ho (Wettbewerb)

Der neue Bong (u.a. Snowpiercer) macht im Trailer bereits eine Wahnsinnsfigur, auch wenn Philippe enttäuscht war. Ich bin jedenfalls schon völlig psyched und bedauere nur, dass Okja als Netflix-Film nicht in den Kinos zu sehen sein wird.

2. How To Talk To Girls At Parties von John Cameron Mitchell (Wettbewerb)

Elle Fanning spielt ja aktuell gefühlt überall mit. Nicole Kidman ist gleich dreimal in Cannes dieses Jahr vertreten. Mitchells neuer Film nach seinem Hit It Follows scheint erstmal nichts mehr mit der Melancholie seiner vorherigen Filme zu tun zu haben. Sieht jedenfalls spaßig aus.

3. The Square von Ruben Östlund (Wettbewerb)

Hier ein Ausschnitt aus Ruben Östlunds (Höhere Gewalt) neuer Publikumsprovokation The Square, der gewohnt polarisiert. Muss man sehen, auch wenn’s weh tut.

4. Happy End von Michael Haneke (Wettbewerb)

Die volle Breitseite europäisches Autorenkino mit Starbesetzung liefert der meist erwartete Film des ganzen Festivals: Happy End von Cannes-Liebling Michael Haneke (u.a. Liebe). Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Toby Jones und Mathieu Kassovitz vereinen sich als Familie vor der Kamera. Reicht das schon für Hanekes dritte Palme?

5. Claire’s Camera von Hong Sang-su (Außer Wettbewerb)

Isabelle Huppert, die zweite: Der französische Staatsschatz des Schauspiels hat mal wieder einen Film mit Hong Sang-su (u.a. In Another Country) gedreht. Die ersten Bilder sehen schon mal interessant aus und Bob, der Cafe-Hund, ist einfach bezaubernd.

6. Western von Valeska Grisebach (Un Certain Regard)

Neben Fatih Akins Aus dem Nichts im Wettbewerb, ist Deutschland auch mit dem neuen Film von Valeska Grisebach (Sehnsucht) in Cannes vertreten. Der Trailer zu Western zeigt zu welchen Reisen und Transformationen die alte Neue Berliner Schule immer noch imstande ist. Vorfreude!

7. Good Time von Josh & Benny Safdie (Wettbewerb)

Diesen Trailer sollte man einfach ohne Worte genießen. Wow!

8. Wonderstruck von Todd Haynes (Wettbewerb)

Der neue Film von Todd Haynes (u.a. Carol) ist mein meist erwarteter Film des Festivals und dieser kurze Ausschnitt lässt die Vorfreude nochmal ins Unermessliche steigen. Die ersten Kritiken überschlagen sie ebenfalls vor Lob. Auch Philippe war begeistert. Vielleicht gewinnt Haynes ja endlich mal die Goldene Palme.