2 Antworten

  1. Ip Wischin
    27. Mai 2012

    Keinesfalls sollte hier die alte Vampirin aus Dreyers „Vampyr“ fehlen.

    Antworten

  2. HagenUlrich
    28. Mai 2012

    Na, Angst einflößen sollen meine Jungs mit den spitzen Beißerchen und alternativen Ernährungsgewohnheiten eigentlich nicht so sehr. Im Herbst erscheint der Roman Hochzeit der Vampire.
    Entstanden ist die Romanidee nach einem Kinobesuch der Twilight-Reihe, als wir unter 350 weiblichen Fans saßen und völlig erstaunt mitansahen, wie 100 Jahre Emanzipation den Bach runtergingen. Da konnte man schwer seufzende Mädels hören, wie sie „Ich will auch einen!“ oder „Ist der süß!“ von sich gaben, wenn die beiden Jungs testosterongestählt und bodygebuildet über die Leinwand tobten. Und nach dem Film kam eins zum anderen, was zum Charakter eines netten, schwulen Vampirs mit Migrationshintergrund führte, der mit seiner Schwester nach Bonn zum Studium kommt und in einer alten Godesberger Familie landet.

    Antworten

Eine Antwort schreiben

 

 

 

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop