Im Kino

Kritik: Killers of the Flower Moon (USA 2023)
Aktuelle Filmnews, Drama, Filmkritiken, Im Kino

Kritik: Killers of the Flower Moon (USA 2023)

– gesehen im Rahmen der 76. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – There are many, so many hungry wolves. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller des Journalisten David Grann aus dem Jahr 2017 meldet sich Regielegende Martin Scorsese vier Jahre nach The Irishman zurück und nimmt sich der unmenschlichen wahren Geschichte über das Massaker an Mitgliedern des Osage-Stammes in Oklahoma in den 1920er-Jahren an, womit dreißig grausame Morde verbunden waren. Diese Verbrechen wurden vom Rancher William Hale hauptsächlich unter Mitschuld seines Neffen Ernest Burkhart begangen. Es ist eine erschütternde Erzählung über die Macht und grenzenlose Gier eines einzelnen Menschen, für die ihr einiges an Sitzfleisch mitbringen solltet. Mit seiner dreieinhalbstündigen Laufzeit ist Killers of the...
Kritik: Der Killer (USA 2023)
Aktuelle Filmnews, Filmkritiken, Im Kino, La Biennale di Venezia, Netflix, Thriller

Kritik: Der Killer (USA 2023)

– gesehen im Rahmen der 80. Filmfestspiele von Venedig 2023 – Stick to your plan. "Le Tueur", die gefeierte französische Graphic Novel-Serie von Matz und Luc Jacamon, hat seit ihrer Erstveröffentlichung im Jahr 1998 die Leser mit ihrer düsteren Noir-Ästhetik in ihren Bann gezogen. Besonders geschätzt wird die Vorlage für ihre realistische Darstellung von Gewalt und die komplexe Psyche ihres namenlosen Profikillers, der mit äußerster Sorgfalt seine Aufträge ausführt. Eine ideale Grundlage also für David Fincher, der ebenfalls für seinen unerbittlichen Perfektionismus bekannt ist. Dazu kommt, dass er sich schon lange im Bereich der düsteren und psychologisch anspruchsvollen Thriller bewiesen hat (Sieben, Zodiac). Ich selbst bin nicht der größte Fincher-Fan, seine letzten Regiearbeiten w...
Elemental (2023) Filmkritik – Lohnt sich das neue Pixar-Abenteuer?
Aktuelle Filmnews, Animation, Festival de Cannes, Filmkritiken, Im Kino

Elemental (2023) Filmkritik – Lohnt sich das neue Pixar-Abenteuer?

Eine Gastkritik von Michael Gasch – gesehen im Rahmen der 76. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – Opposites react. Gar nicht so lange ist es her, als Soul auf den Kinoleinwänden die Herzen der Menschen eroberte. Die Aussage, dass Pixar schon jahrzehntelang für Qualität steht, ist also sicherlich nicht übertrieben. Zu einprägsam sind die Geschichten, zu warmherzig und sympathisch die Charaktere. Wenig verwunderlich muss also jeder neue Film aus der Pixar-Schmiede sich mit den Vorgängern messen lassen. Elemental, den ich als Abschlussfilm beim Festival de Cannes gesehen habe, ist da keine Ausnahme. So steht die große Frage im Raum: Knüpft Pixar an seine letzten Erfolge an und schlägt ein kreatives neues Kapitel auf oder fällt die Neuproduktion doch eher etwas aus der Reihe? Bei...
Kritik: Asteroid City (USA 2023)
Aktuelle Filmnews, Festival de Cannes, Filmkritiken, Im Kino, Komödie, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Asteroid City (USA 2023)

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 76. Internationalen Filmfestspiele von Cannes, Kritik erstmals zu lesen am 24. Mai 2023 – How long can they keep us in Asteroid City, legally? Nur ein Jahr nach seinem enttäuschenden The French Dispatch präsentiert Regisseur Wes Andersons erneut einen Komödie im Cannes-Wettbewerb um die Goldene Palme. Und für mich wird es bis auf weiteres der letzte Film des texanischen Regisseurs sein, welchen ich mir antue. Ab der ersten Minuten könnte Asteroid City nicht typischer für Wes Anderson sein - es ist der kreative Tiefpunkt seiner bisher bald 30 Jahre andauernden Regiekarriere, auch wenn das Setting zunächst einmal auf etwas Besseres hoffen lässt. Wir schreiben das Jahr 1955, in einer fiktiven, von der Außenwelt abgeschnittenen Wüstenortschaft verfo...
Kritik: Pearl (USA 2022) – Das Horror-Highlight des Jahres
Aktuelle Filmnews, Filmkritiken, Horror, Im Kino

Kritik: Pearl (USA 2022) – Das Horror-Highlight des Jahres

– gesehen im Rahmen der 79. Filmfestspiele von Venedig 2022, Kritik erstmals zu lesen am 4. September 2022 – Nachdem Ti West mit dem herausragenden The Innkeepers (2011) effektiv das Thema Depression behandelte und zuvor mit The House of the Devil (2009) meisterhaft demonstrierte, dass sich guter (moderner) Horror nicht durch endlose Jump Scares und maximales Blutgespritze definieren muss, meldete sich das US-amerikanische Genre-As, viel zu lange nach den beiden Ausnahmewerken, dieses Jahr endlich mit einem neuen Schocker zurück: X, so der simple kurze Titel, lief in Deutschland nur für kurze Zeit in den Kinos und ist seit gestern, 2. September bereits fürs Heimkino erhältlich*. X stellt den für mich bisher besten Horrorfilm des Jahres dar. X ist hierbei der bis dato fraglos refere...
Filmtipps der Woche (20. – 26. März) | Kino, Blu-ray & Streaming
Aktuelle Filmnews, DVD & Bluray, Im Kino, Streaming

Filmtipps der Woche (20. – 26. März) | Kino, Blu-ray & Streaming

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate. Kinotipp der Woche Offen gesagt bin ich kein großer Fan der ersten drei John Wick-Filme. Das soll euch aber nicht davon abhalten, dass ihr euch John Wick: Kapitel 4 auf der großen Leinwand anschaut. Auch wenn ihr hierfür einiges an Sitzfleisch mitbringen solltet, denn mit fast drei Stunden ist dieses Opus das bisher längste der Saga. Der Ehrgeiz, weiteren kommenden Actionepen wie Fast X und Mission: Impossible – Dead Reckoning Teil eins Paroli zu bieten, kommt bereits im Trailer in jeder einzelnen Einstellung zur Geltung. Die ersten Bilder konnten auch mich, trotz meiner bisherigen Franchise-Abneigung, in ihren Bann ziehen. Hauptdarsteller Keanu Reeves darf sich dieses Mal, ganz wie James Bond oder Ethan Hunt, auf ei...
Filmtipps der Woche (13. – 19. März) | Kino, Blu-ray & Streaming
Aktuelle Filmnews, DVD & Bluray, Im Kino, Streaming

Filmtipps der Woche (13. – 19. März) | Kino, Blu-ray & Streaming

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate. Der Kinotipp der Woche ist leider nur eine der schwächeren Regiearbeiten von Hirokazu Kore-eda. Broker - Familie gesucht feierte bereits vergangenes Jahr im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes Weltpremiere und wurde immerhin, und das verdient, mit dem Preis für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet. Parasite-Star Song Kang-ho glänzt in diesem humanen Gesellschaftsstück als Dieb, der Babys aus Babyklappen klaut, um sie illegal an adoptionsinteressierte Paare weiterzuvermitteln. Doch leider ist Broker im Großen und Ganzen, trotz vieler spannender Gedanken, ein Film geworden, der sich inhaltlich zu sehr im Kreis dreht. Broker ist immerhin zumeist ein sehenswertes, ambivalentes Drama, weshalb sic...
Kritik: Apocalypse Now (USA 1979) – Zurück im Kino!
Aktuelle Filmnews, Filmkritiken, Im Kino, Kriegsfilm

Kritik: Apocalypse Now (USA 1979) – Zurück im Kino!

Zwei Seelen wohnen in dir. Eine, die tötet. Und eine, die liebt. Die 70er Jahre könnte man gut und gerne als das Jahrzehnt von Francis Ford Coppola bezeichnen. Angefangen mit dem Mafiaepos Der Pate von 1972. Coppola ging in die Filmgeschichte ein. Zwei Jahre später setzte er mit Der Pate 2 dieses einmalige Familienepos gleichwertig fort und schrieb zum zweiten Mal Filmgeschichte. Nun begeben wir uns in das Jahr 1979, in dem Francis Ford Coppola mit seinem Antikriegsfilm Apocalypse Now zum dritten Mal einen cineastischen Meilenstein drehte. Apocalypse Now ist ohne weiteres einer der besten Kriegsfilme überhaupt, thematisiert dabei allerdings den Krieg im inneren der Soldaten. Auf dem Höhepunkt des Vietnamkrieges erhält Captain Willard (Martin Sheen) den gefährlichen Auftrag, gemeinsam m...
Kritik: Avatar – Aufbruch nach Pandora (USA 2009)
Abenteuer, Action, Filmkritiken, Im Kino, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Avatar – Aufbruch nach Pandora (USA 2009)

Eine Kritik von Conrad Mildner Ich gehöre jetzt zu dir, Jake. Wir sind vereint fürs Leben. Im Jahr 2154 sind die Rohstoffe der Erde erschöpft und die Menschheit sucht in fernen Welten weiter. Pandora, ein erdenähnlicher Mond, ist reich am begehrten Rohstoff Unobtanium, doch um es abzubauen gefährden die Menschen den Lebensraum der Na'vi, die Ureinwohner Pandoras. Als ich das erste mal von Avatar gehört habe, war ich euphorisch. Nicht nur, dass James Cameron wieder dreht, nein, er dreht sogar einen Science-Fiction-Film, eines meiner Lieblingsgenres. Dazu kam die Ankündigung eines Opus Magnum des 3D-Kinos, einer "Revolution des Kinos", wie James Cameron es selbst beschrieb. Das schürt Erwartungen, die bei zwei Jahren Wartezeit gut gedeihen konnten. James Camerons Kino ist für S...
Filmtipps der Woche (22.08. – 04.09.) | Kino, Blu-ray & Streaming
DVD & Bluray, Im Kino, Streaming

Filmtipps der Woche (22.08. – 04.09.) | Kino, Blu-ray & Streaming

Aufgrund der wenigen Kinohighlights in nächster Zeit gibt es erneut eine Filmvorschau für die kommenden zwei Wochen. Dafür gibt es für euch aber sicherlich noch einiges aus den vergangenen Wochen nachzuholen. Kinotipp der nächsten zwei Wochen (ab dem 1. September deutschland im Kino): Im stolzen Alter von 77 Jahren und damit sieben Jahre nach Veröffentlichung des ebenso erfolgreichen wie beliebten Action Opus Magnum Mad Max: Fury Road hat sich George Miller definitv das Recht verdient, zu drehen, was er möchte. Bevor jedoch die Franchise-Fortsetzung Furiosa in die Produktion ging, hatte George Miller noch ein ganz persönliches Anliegen vor Augen: Und zwar einen Film über das Geschichtenerzählen zu drehen. Immerhin begeistert sich Miller bereits sein ganzes Leben für Narrotologie. Be...