Schlagwort: Christopher Llyod

Kritiken

"Piranha 3DD" (USA 2012) Kritik – Die Fische wollen nicht mehr beißen

"Can it happen again? And if so, where?" Der Fluch der Fortsetzungen hat die Filmwelt mal wieder eingeholt. Als hätten wir uns nicht schon oft genug mit diesem Grauen beschäftigen müssen, kehrt es alljährlich immer wieder zurück und verdirbt uns so manche Freude an eigentlich ersehnten Nachfolgern. Alexandra Aja konnte mit seinem Überraschungserfolg 'Pirnaha 3D' 2010 die Massen in die Kinos bringen und in tobende Feierlaune versetzten, die am Filmende keine Grenzen mehr kannten und sich ausgelassen der guten Laune hingeben konnten. Natürlich musste eine Fortsetzung des lockeren Remakes gedreht werden, dass das Dreifache seines Budgets in die Kassen spülte, nur um mit der einstigen Erfolgswelle noch einmal mit zu schwimmen und das dicke Geld zu machen. Immer klappt das nicht und das hat ...
Kritiken

"Einer flog über das Kuckucksnest" (USA 1975) Kritik – Zum Wahnsinn verdammt

"Die haben mir pro Tag 10.000 Watt verpasst und jetzt bin ich richtig aufgeheizt! Die nächste Frau, die ich vernasche, wird aufleuchten wie ein Spielautomat und lauter Silberdollar ausspucken!" Die Filmwelt ist nicht selten ungerecht. Zum einen wenn es um Auszeichnungen für Filme und das Team geht. Zum anderen wenn der gebührende Bekanntheitsgrad nie wirklich erreicht werden kann, obwohl man sein Können mehr als nur einmal unter Beweis gestellt hat. Einer dieser Fälle ist Milos Forman. Mit seinem meisterhaften Psychiatrie-Drama 'Einer flog über das Kuckucksnest' von 1975 inszeniert er einen herausragenden Film und eines der größten Filme der Filmgeschichte. Das Leben in der Psychiatrie wurde in grauen und kalten Farben dargestellt. Haskell Wexler zeigt uns eine Welt in der die Wärme fe...