Schlagwort: Conrad Mildner

Kritik: Die Schöne und das Biest (USA 2017)
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Die Schöne und das Biest (USA 2017)

Eine Geschichte so alt wie die Zeit und die einfach nicht tot zu kriegen ist. Die Anzahl der Adaptionen der klassischen Märchengeschichte vom Biest und der Schönen hat in den letzten Jahren spürbar zugenommen. Wirklich im (filmischen) Gedächtnis geblieben, sind allerdings nur Disneys Zeichentrickversion von 1991 und Jean Cocteaus La Belle et la Bête aus dem Jahr 1946, der wiederum alle nachkommenden Verfilmungen, inklusive des Disneyfilms, stark beeinflusste. So gesehen befinden wir uns bereits in einem engen Netz von sich aufeinander beziehenden Texten, das so deutlich mit dem Kino verwoben ist wie bei keiner anderen Märchengeschichte. Nüchtern betrachtet sollte eine weitere Verfilmung des Stoffes keine großen Erschütterungen erzeugen. Bill Condons "Real"-Verfilmung ist aber keine weite...
Video: Filmfest Hamburg 2016 – The Woman Who Left, Einfach das Ende der Welt & The Ornithologist
Festivals, Slider, Specials, Videos

Video: Filmfest Hamburg 2016 – The Woman Who Left, Einfach das Ende der Welt & The Ornithologist

Mein vorletzter Tag auf dem Filmfest Hamburg hatte einen langen Start, denn er begann mit dem neuen Film von Lav Diaz. The Woman Who Left geht vier Stunden und gibt sich viel Raum zum Erzählen. Perfekt, um zusammen mit Sophie Charlotte Rieger (Die Filmlöwin) und Lucas Barwenczik (Longtake-Podcast) über Filmlänge im Allgemeinen zu sprechen. Darüberhinaus besprechen wir noch Einfach das Ende der Welt von Xavier Dolan und den surrealen The Ornithologist von João Pedro Rodrigues.
Video: Filmfest Hamburg 2016 – Amerikanisches Idyll, Godless, Certain Women & Rester Vertical
Festivals, Slider, Specials, Videos

Video: Filmfest Hamburg 2016 – Amerikanisches Idyll, Godless, Certain Women & Rester Vertical

Am dritten Tag des Festivals habe ich mich wieder mit Sophie Charlotte Rieger (Die Filmlöwin) zusammen gefunden, um das Gesehene gemeinsam zu verarbeiten. Dabei wurden wir wortstark von Lucas Barwenczik (Longtake-Filmpodcast) unterstützt und freunden uns nebenbei mit einer Gruppe Segway-Fahrer*innen an. Wir sprechen u.a. über Ewan McGregors Regiedebüt, Frauen in Montana, Sex ohne Instagram-Filter und maximal tristes Arthouse-Kino direkt aus der Hölle. Have Fun!
Listen, Specials

Die besten Filme 2014: Conrad stellt seine Top 25 vor!

Autor: Conrad Mildner Wieder ist ein Jahr vorbei und es rieseln die Listen in unsere Browser. An dieser Stelle möchte ich gerne meine liebsten Filmsichtungen des Jahres präsentieren, besonders weil ich 2014 als ein starkes Kinojahr empfand. Zwar wurde es weiterhin schwerer vor lauter Hollywood-Franchises und Feel-Good-Sauce à la "Monsieur Claude und seine Töchter" die Fahne der Filmkunst hoch zu halten, doch gelang es so vielen Filmen mein Herz zu gewinnen, dass ich mich glatt dazu genötigt fühle eine große Top-25-Liste zusammen zu stellen. Allerdings, auch mit dem größten cineastischen Eifer gelingt es nicht alle Filme im Jahr zu sehen, von denen andere Filmfans begeistert waren. So schafften es u.a. Filme wie Lav Diaz' "Norte", "The Touch of Sin", "Citizenfour", "Magic, Magic", "Begeg...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Zwei Tage, eine Nacht (BE, FR, IT 2014)

Autor: Conrad Mildner "Die Prämie kriegen wir, weil wir dafür geschuftet haben. Schämst du dich nicht hierher zu kommen und uns zu beklauen?" Wenn auf faire Weise innerhalb einer Gruppe entschieden werden soll, wird gerne zum Mittel der Abstimmung gegriffen. Ganz nach demokratischem Vorbild, versteht sich; so einfach, so kurzsichtig. Im neuen Film der Gebrüder Dardenne wird die frisch nach einer heftigen Depressionsattacke ins Arbeitsleben zurückgekehrte Sandra (Marion Cotillard) Opfer einer äußerst perfiden Abstimmung. Ihre Kolleg_innen sollen sich zwischen dem Erhalt ihrer Stelle oder einer einmaligen Bonuszahlung von tausend Euro entscheiden und der immer noch stark geschwächten Frau bleiben nur die titelgebenden zwei Tage und eine Nacht, um die Mehrheit von der ersten Option zu überz...
Podcast: Die Abspanner #10 – Filmfest Hamburg
Die Abspanner, Festivals, Podcasts

Podcast: Die Abspanner #10 – Filmfest Hamburg

Das Filmfest Hamburg ging am 4. Oktober zu ende und wie schon beim Filmfest München habe ich mich mit der freien Filmjournalistin Sophie Charlotte Rieger zusammen getan, um ausführlich das Festival auszuwerten. Hier sind wieder unsere Tops & Flops. Viel Spaß! Für unser grandioses, musikalisches Intro zeichnet sich übrigens die Band Rollergirls verantwortlich! Danke Jungs! Inhalt: 000:00 - Immer noch aufregendes Intro #10 002:00 - "The Tribe" von Myroslav Slaboshpytskiy 010:06 - "The Double" von Richard Ayoade 020:11 - "Whiplash" von Damien Chazelle 026:20 - "The Gold Bug" von Alejo Moguillansky & Fia-Stina Sandlund 030:35 - "Alleluia" von Fabrice Du Welz 041:35 - "Quatsch und die Nasenbärbande" von Veit Helmer 047:03 - "White God" von Kornél Mundruczó 056:24 - "Von Mäd...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: A Most Wanted Man (DE, GB, US 2014)

Autor: Conrad Mildner "Not only is this man wanted, I would dare to say that he is the most wanted." Es ist der erste Film seit dem Tod Philip Seymour Hoffmans, in dem wir den Ausnahmeschauspieler als Kinogeist erleben. Anfang des letzten Jahres schrieb ich noch eine Hymne auf Hoffman. Auch mir war zu der Zeit nicht bewusst in was für einer schwierigen Lage er sich befindet. Niemand konnte wohl erahnen, dass der Familienvater und Oscar-Preisträger plötzlich durch eine Überdosis Heroin von uns gehen würde. Und auch wenn die kommende Filmen, wie „A Most Wanted Man“, Hoffmans Tod ebenso wenig vorhersehen konnten, legt sich der noch frische Totenschleier wie ein weiterer Filter über die Bilder. Seine unangepasste Erscheinung in „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ als Plutarch Heavensbee,...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Maps to the Stars (CA, US 2014)

Autor: Conrad Mildner "Niemand tritt zufällig in unser Leben. Wir rufen ihn vielmehr." Scheinbar minütlich werden neue Sterne geboren. Klatschmagazine, Promizeitschriften und Boulevardsendungen sind bevölkert von allerhand „Stars“. Sie laufen förmlich über. Deswegen ist es auch wichtig stetig zu erneuern. Newcomer kommen, andere stürzen ab, werden ausgesiebt, für tot erklärt, nur um dann an bei ihrem wirklichen Tod eine frenetische Überhöhung zu erfahren. Dabei gibt es gar keine Stars mehr. Aus den Halbgöttern sind Avatare, Marken und Images geworden. Wer himmelt denn noch Menschen auf der Leinwand an? Wer himmelt überhaupt noch die Leinwand an? Digitale Bilder auf weißen Laken kann man doch auch zuhause haben. Der Trailer zur Adaption des Buchbestsellers „Fifty Shades of Grey“ erlangt ...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Lucy (FR, US 2014)

Autor: Conrad Mildner "Ich bin zu Dingen fähig, die ich niemals zuvor getan habe." Die junge Lucy (Scarlett Johansson) gerät nach einer durchzechten Nacht in Taipeh in die Hände der Drogenmafia und soll eine neuartige Droge in ihrem Magen ins Ausland schmuggeln. Als Lucy von einem Mafiosi in den Bauch getreten wird, reißt der Plastikbeutel und die blaue, kristalline Droge breitet sich ungehindert in ihrem Inneren aus. Die Überdosis ist für sie allerdings nicht tödlich, sondern sprengt die bekannte (und wissenschaftlich falsche) 10%-Barriere ihres Gehirns. Lucy fühlt, denkt und erkennt auf einmal viel mehr als die Menschen um sie herum. Dass der Mensch nur zehn Prozent seines Gehirns benutzt ist ein weit verbreiteter urbaner Mythos. Glauben, sollte man ihn dennoch nicht, auch wenn der Ge...
Podcast: Die Abspanner #9 – Das 32. Filmfest München
Die Abspanner, Festivals, Podcasts

Podcast: Die Abspanner #9 – Das 32. Filmfest München

Ich war in der letzten Woche im schönen München beim Filmfest unterwegs und habe ca. 30 Filme gesehen. Leider war mein Buddy Jan Görner nicht dabei. Trotzdem sollte es einen Spezial-Podcast zum Festival geben. Das dachte sich auch mein Gast, Sophie Charlotte Rieger, freie Filmjournalistin und zum ersten mal bei "Die Abspanner". Wir präsentieren euch unsere Tops & Flops des diesjährigen 32. Filmfest München. Viel Spaß! Für unser grandioses, musikalisches Intro zeichnet sich übrigens die Band Rollergirls verantwortlich! Danke Jungs! Inhalt: 0:00:00 - Aufregendes Intro #9 0:02:31 - Sophies Nr. 3: "The Harvest" von John McNaughton 0:20:37 - Conrads Nr. 5: "The Homesman" von Tommy Lee Jones 0:35:53 - Sophies Nr. 2: "Predestination" von den Spierig-Brüdern 0:46:31 - Conrads Nr. 4: "...