Schlagwort: Dolph Lundgren

Kritik: Creed II – Rocky’s Legacy (USA 2018)
Drama, Filme, Im Kino, Kritiken, Slider

Kritik: Creed II – Rocky’s Legacy (USA 2018)

Rocky Balboa, der Boxer mit den Eisenfäusten, ist einfach nicht totzukriegen. Selbst dann nicht, wenn Sylvester Stallone vor Altersschwäche röchelnd in den Seilen hängt und sein Alter Ego eigentlich nur noch als Mentor im Rocky-Spin-Off Creed auftreten sollte. Die Betonung liegt auf „eigentlich“, denn das Stehaufmännchen Balboa ist auch in Creed II - Rocky's Legacy nach wie vor der Star. Rocky verteilt verbale Vernunftsschellen, steht seinem Schützling mit Rat und Tat zur Seite und unterhält sich mit Grabsteinen - alles beim Alten also. Wie sehr Adonis Creed, seines Zeichens Sohn des legendären „King of Sting“ Apollo Creed, im Schatten seines Mentors steht, zeigt sich bereits daran, dass sich der Protagonist auch diesmal den Filmtitel mit Rocky teilen muss. Der Zusatz Rocky’s Legacy (Roc...
Kritiken

"Universal Soldier: Day of Reckoning" (USA 2012) Kritik – Scott Adkins wird zum B-Movie-Rächer

Autor: Sebastian Groß "It's not safe here." Mit „Universal Soldier“ inszenierte Roland Emmerich Anfang der 1990er Jahre einen so dummen wie erfolgreichen Actionfilm, der dem Schwaben die Tür zu Hollywood öffnete, während die „Soldiers“ in bescheidenen Sequels fortgesetzt wurden, die meist direkt für den Heimkinomarkt oder das amerikanische Kabelfernsehen produziert wurden. 2012 erschien dann „Day of Reckoning“, der damit beworben wurde, dass mit Scott Adkins, Jean-Claude Van Damme und Dolph Lundgren gleich drei Cast-Mitglieder von „The Expendables 2“ dabei sind. Eine übliche Werbemasche, die nicht so überraschend war, wie die Tatsache, dass der neuste Film der Reihe von vielen Kritikern gefeiert wurde. Aber warum? Was macht dieser Teil anders, als seine Vorgänger? Mögen Sie Action? Ha...
Kritiken

"The Expendables 2" (USA 2012) Kritik – Die Rückkehr der Action-Opas

"Rest in Pieces" Als Sylvester Stallone 2010 seine Old-Action-Heroes „The Expendables“ auf das Kinopublikum losließ war die Freude rund um den Globus riesengroß. Die größten Actionstars der letzten 30 Jahre in einem Film vereint, was konnte da noch groß schief gehen? Doch leider blieb das große Feuerwerk aus und der Film deutlich unter den Erwartungen vieler Fanboys und Kritiker. Viel zu zäh gestaltete sich der pompös inszenierte Actionkracher, zu schematisch und glattgebügelt der Handlungsaufbau, als dass der rüpelhafte Charme alter Actioner erreicht werden konnte. Trotz mäßiger Kritiken waren die Einspielergebnisse an den Kinokassen dennoch zufriedenstellend und so kann sich die Kampftruppe unter Führung von Muskelopa Sly nun ein zweites Mal den Weg durch Gegnerhorden schießen. Und di...
Kritiken

"The Expendables" (USA 2010) Kritik – Silvester Stallone lässt es wieder krachen

"Nur Licht ist schneller als ich!" Das gute alte Actionkino ist nicht mehr das, was es vor allem in den 80er Jahren war. Da gab es noch die Helden, die nicht viele Worte verloren, sondern ihre Waffen sprachen ließen, egal wer vor ihnen stand. Mit Zigarre im Mundwinkel, großer Sonnenbrille und Gewehr im Anschlag haben wir uns so manches Mal gemeinsam auf die Jagd gemacht und die Fetzen fliegen lassen. Die goldenen Jahre des Actionkinos, in denen man sich nicht um politische Korrektheit gekümmert hat und die Filme nicht durch uninteressante Liebesgeschichte ausgebremst wurden, sondern nur der knallharte Mann im Mittelpunkt stand, der quasi mit einem Freifahrtschein ganze Reihen von Gegnern umlegen durfte. Heute ist das schon anders geworden, Old-School-Action wird spärlicher, es wird auf ...