Schlagwort: Jeff Goldblum

Kritik: Isle of Dogs (USA 2018)
Animation, Filme, Kritiken

Kritik: Isle of Dogs (USA 2018)

We're a pack of scary indestructible alpha dogs. Vielleicht liegt bereits im Titel von Wes Andersons neuem Film schon der erste augenzwinkernde Scherz verborgen. Ausgesprochen klingt Isle of Dogs - Ataris Reise sicherlich nicht zufällig genauso wie I love dogs, was die massive Abwesenheit von Katzen erklären könnte. Die werden in Andersons zweitem Stop-Motion-Animationsfilm nach seinem beglückenden Meisterwerk Der fantastische Mr. Fox von 2009 zu großen Teilen mit sträflichem Desinteresse behandelt, während die Vierbeiner, die gerne als der beste Freund des Menschen bezeichnet werden, im Fokus der Geschichte stehen. Für Isle of Dogs - Ataris Reise entwirft der amerikanische Regisseur, der sich über den Verlauf seiner Karriere eine unverwechselbare, eigenständige Handschrift erarbeit...
Berlinale 2018 – Tag 1: Hunde auf der Mülldeponie
Festivals, Slider, Specials

Berlinale 2018 – Tag 1: Hunde auf der Mülldeponie

Roter Teppich, Menschenmengen und überfüllte Kinos: Seit gestern ist die 68. Berlinale in vollem Gange und ich werde mich auch in diesem Jahr für unsere Seite wieder in das wilde Treiben stürzen. Da ich im letzten Jahr im Großen und Ganzen doch sehr enttäuscht war von den Wettbewerbsbeiträgen (ja, ich meine dich, Körper und Seele), möchte ich diesmal meinen Fokus verstärkt auf andere Sektionen ausweiten. Schließlich gab es im letzten Jahr insbesondere in der Panorama-Sektion einige Filmperlen, die größtenteils nie ihren Weg auf den deutschen Markt gefunden haben, geschweige denn eine Kinoauswertung erfahren hätten. Auf eine deutsche Veröffentlichung der kafkaesken Tragikomödie Requiem for Mrs. J. oder eine Auswertung des bildgewaltigen chinesischen Coming-of-Age-Dramas Ciao Ciao warte ic...
HULKAMANIA! Thor vs. Hulk im ersten Teaser-Trailer zu Thor: Ragnarok
News, Slider, Trailer

HULKAMANIA! Thor vs. Hulk im ersten Teaser-Trailer zu Thor: Ragnarok

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=2F1epIzP7KI] Oha, was für ein Trailer! Unter Jeff Goldblums strengem Blick treten Thor und Hulk im intergalaktischen Cage-Fight gegeneinander an - Zwei Mann gehen rein, ein Mann geht raus. Gut, die letzten 15 Sekunden des Trailers haben wahrscheinlich jeden Fanboy vor Entzückung ins All befördert, aber auch Abseits dieses Vorfreude-stimulierenden Schmankerls sieht Thor: Ragnarok ziemlich fantastisch aus und lässt sich irgendwo zwischen GotG und Kampf der Titanen verorten. Aber mal ehrlich, was sollte mit dem großartigen Taika Waititi ("Wo die wilden Menschen jagen") auf dem Regiestuhl auch schiefgehen? Thor: Ragnarok startet am 26.10.2017 in den deutschen Kinos.
Kritiken

"Independence Day" (USA 1996) Kritik – Für Amerika! Für die Menschheit!

"Willkommen auf der Erde!" Der deutsche Filmemacher Roland Emmerich hat sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten seinen Platz geschaffen und inszeniert einen Film nach dem anderen, immer mit dem gleichen Grundthema. Der Herr Emmerich mag es nämlich ganz besonders, wenn er die Erde und Menschheit richtig in die Luft jagen kann und dann einen Helden losschickt, der die Sache wieder geradebiegt. Nimmt man die Karriere von Roland Emmerich mal etwas genauer unter die Lupe, dann sollte man schon mit einigen Wassern gewaschen sein, denn unser „deutscher Spielberg“ liebt es, wenn er amerikanischer als jeder Amerikaner sein kann. Mit Streifen wie 'Der Patriot', wie passend, 'The Day After Tomorrow' oder '2012' sollte der Fall klar sein. Emmerich kann mit Effekten umgehen und Weltuntergangssze...
Kritik: Die Fliege (USA 1986) – Horror für Herz und Verstand
Filme, Horror, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Die Fliege (USA 1986) – Horror für Herz und Verstand

My teeth have begun to fall out. The medicine cabinet is now the Brundle Museum of Natural History. You wanna see what else is in it? Originell, intelligent, sozialkritisch, romantisch und... angsteinflößend, das sind nur ein paar wenige Eigenschaften, welche auf David Cronenbergs "Die Fliege" aus dem Jahr 1986 zutreffen. Eigentlich sollte der Cocktail aus Horror und Romanze zum Scheitern verurteilt sein, denn dieses Gemisch hat bis heute eher selten funktioniert. Cronenberg hat daraus jedoch einen zeitlosen Horror-Klassiker gezaubert, ein eindrucksvolles Kammerspiel voller Abgründe, welches den Zuschauer in gleichen Maßen emotional fordert wie zum Ekeln bringt. Seth Brundle ist auf seinem wissenschaftlichen Gebiet ein As. Sein nächstes Vorhaben ist es, seine Teleportation zu perfe...