Schlagwort: Jennifer Lopez

Kritiken

Filmkritiken zu "Paddington", "Blackhat" und "The Boy Next Door"

Autor: Pascal Reis „Paddington“ (FR/GB/US/CA 2014) von Paul King, u.a. mit Hugh Bonneville, Sally Hawkins und Nicole Kidman Würde man einen Film rein auf seinen Sympathiewert abtasten und dementsprechend beurteilen: „Paddington“ dürfte sich seines Platzes in den obersten Rängen ohne Frage sicher sein. Allerdings ist Paul Kings Leinwandadaption des quirligen Bären aus dem dunkelsten Peru so oder so ein Geschenk des Himmels. Mit einer Detailverliebtheit im Repertoire, wie man sie so vielleicht nur im mit Zuckerguss glasierten Kino eines Wes Anderson oder Michel Gondry lokalisiert, beweist die vitale Inszenierung von Anfang an, das sie jede Menge ungezügelte Lust darauf besitzt, verschiedenste Stilmittel zu kombinieren, ohne den Film indes unter diesen womöglich zu begraben. Form und Inhal...
Kritiken

"Parker" (USA 2013) Kritik – Der Actionstar und das Pop-Sternchen

Autor: Stefan Geisler "I don't steal from people who can't afford it, and I don't hurt people that don't deserve it." Einer der beliebtesten Actionstars des neuen Jahrtausends ist zweifelsohne Jason Statham. Mit seiner kantig-ungehobelten Art erinnert der britische Muskelprotz fast ein wenig an den jungen Bruce Willis. Dabei schien Stathams Stern in einer ganz anderen Disziplin aufzugehen: Dem Wasserspringen. Ganze zwölf Jahre war er als professioneller Wasserspringer Mitglied des britischen Nationalkaders, bis er von einem der „Bube, Dame, König, Gras“-Produzenten entdeckt wurde und prompt für Guy Ritchies Gauner-Komödie angeheuert wurde. Inzwischen hat sich Statham auch in den USA als Action-Instanz etabliert und durfte bereits an der Seite von Hollywoodikonen wie Robert De Niro („Kil...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Was passiert, wenn’s passiert ist (USA 2012)

"Schwanger zu sein ist scheiße." Das Wunder der Geburt ist eine ziemlich gewöhnliche Sache hinter der sich Erwartungen, Klischees, ein ganzer Industriezweig und eine Millionen Jahrelange Tradition verbergen. Also so ganz wunderlich ist das nun wirklich nicht. Der britische Komödienspezialist Kirk Jones („Lang Lebe Ned Devine!“) hat nun einen Episodenfilm über dieses „Wunder“ gedreht, eine große romantische Komödie mit Starbesetzung. „Was passiert, wenn's passiert ist“, das ist die Verfilmung eines erfolgreichen, gleichnamigen Sachbuchs, das praktisch als die Bibel der Schwangerschaft gilt. Die Autorin des Bestsellers, Heidi Murkoff, hat auch am Drehbuch gearbeitet und die Vielfalt der Fortpflanzung in verschiedene Geschichten gegossen, die vom verhängnisvollen One-Night-Stand und der s...
Kritiken

"U-Turn" (USA 1997) Kritik – Kein Weg zurück

"Die Menschen sind nicht nur menschlich, verstehst du? In ihnen drin lebt auch ein Tier." In seiner Blütezeit konnte man Oliver Stone als einen der vielschichtigsten und ehrlichsten Regisseure überhaupt bezeichnen. Mit Filmen wie 'Platoon' oder 'Geboren am 4 Juli' inszenierte er gleich zwei der besten Anti-Kriegsfilme aller Zeiten und schilderte den Krieg und seine Auswirkungen so, wie sie waren. Dazu sein Debütfilm 'Salvador', der von einem Kriegsberichterstatter handelte, 'Wall Street', die Politfilme 'JFK' und 'Nixon' und natürlich die Satire 'Natural Born Killers', die heute Kultstatus hat und jedem Filmfan ein Begriff ist. Heute ist mit Oliver Stone allerdings nicht mehr allzu viel los und Filme wie 'World Trade Center' oder 'Wall Street 2' ließen das einstige Talent des Filmemache...