Schlagwort: Justin Timberlake

Kritik: Inside Llewyn Davis (USA, FR 2013) – Die Leiden des jungen Künstlers
Amazon Prime, Drama, Filme, Kritiken

Kritik: Inside Llewyn Davis (USA, FR 2013) – Die Leiden des jungen Künstlers

Alles, was du anfasst, wird zu Scheiße. Als wärst du der idiotische Bruder von König Midas! Im New York der 60er Jahre platzt die Folkszene aus allen Nähten. In verrauchten Lokalen, auf der Straße oder im Bekanntenkreis geben die Künstler ihre Werke zum Besten und suchen nach dem einen großen Deal, der sie aus ihrer künstlerischen Misere holen wird, denn für viele reicht die Kunst nicht zum Leben, doch ein Leben ohne Kunst ist keine Option. In Inside Llewyn Davis bringen die Coen-Brüder (No Country For Old Men) das ganz alltägliche Elend des Künstlertums auf die Leinwand, natürlich nicht ohne ihren typischen eigenen Humor. Doch trotz einiger heiterer Passagen handelt es sich bei Inside Llewyn Davis wohl um den melancholischsten und gleichzeitig geerdetsten Coen-Film, der den Kinogän...
Kritiken

"Freunde mit gewissen Vorzügen" (USA 2011) Kritik – Sex ohne Gefühle oder Gefühle ohne Sex?

"Wir können ja Freunde bleiben." - "Wirklich?" - "Nein, fick dich ins Knie!" Dylan (Justin Timberlake) und Jamie (Mila Kunis) haben gerade ihre gescheiterten Beziehungen hinter sich gelassen und wollen nun ein neues Leben beginnen. In New York lernen sich beide aufgrund ihrer Berufe kennen und es knistert gewaltig, allerdings nicht nur auf beruflicher Basis. Da die beiden sich jedoch eine gewisse Menschenkenntnis aneignen konnten, ist ihnen schnell klar, dass eine Beziehung kein gutes Ende nehmen würde, deswegen wird Plan B aufgefahren: Sex ohne Gefühle, denn nur weil man keine feste Beziehung haben möchte, heißt es ja nicht, dass man keinen Sex miteinander haben darf. Doch gerade mit dem Sex verkompliziert sich alles enorm. Jamie will in Wahrheit nicht die schnellen Nummern mit Dyan g...
News

News: Erste Bilder vom neuen Pixar-Kurzfilm "Partysaurus Rex" & Erstes Poster zu Clint Eastwoods "Trouble With the Curve"

Die englischsprachige Webseite EW.com hat erste Bilder aus Pixars neuem Kurzfilm "Partysaurus Rex" veröffentlicht. Er läuft bald im Kino vor der 3D-Neuauflage von Findet Nemo. Der neue Kurzfilm spielt im Toy-Story-Universum und handelt von der kleinen Bonnie, die mit Dinosaurier Rex eine Schaumparty in der Badewanne feiert. Auch wenn Andy seine Spielzeuge, und damit auch Woody, Buzz und Jessie, an Bonnie weiterreichte und Pixar seine Geschichte mit dem dritten Teil (eigentlicht?) glamourös und tränenreich abschloss, beschenkt uns Pixar weiter mit Kurzfilmen über unsere Lieblinge. "Partysaurus Rex" ist bereits der dritte Toy-Story-Kurzfilm nach "Urlaub auf Hawai" und "Small Fry". Wir finden die Bilder schon jetzt zuckersüß! Dinosaurier Rex erlebt im Schaumbad eine kleine Party Rex feier...
Kritiken

Kinostarts der Woche (ab 1. Dezember)

London Boulevard Mitchel (Colin Farrell) wurde gerade erst aus dem Gefängnis entlassen und versucht sich bestmöglich von seinen früheren Freunden fern zu halten. Er nimmt einen Job als Bodyguard der ehemaligen Schauspielerin Charlotte (Keira Knightley) an, die ständig von Paparazzi verfolgt wird. Doch aufgrund seines immer noch guten Rufs im Untergrund wendet sich bald der mächtige Gant (Ray Winstone) an ihn- mit einem verlockenden Jobangebot. Mitchel winkt ab, denn zwischen ihm und Charlotte bahnt sich eine Romanze an, doch Gant gibt nicht auf und versucht mit immer brutaleren Methoden, den Bodyguard auf seine Seite zu ziehen. Hier geht's zur Kritik. Jane Eyre Die unscheinbare Jane Eyre (Mia Wasikowska) möchte nach ihrer eher düsteren Kindheit hinaus in die weite Welt. Auf dem imposan...