Schlagwort: Kim Basinger

Kritik: Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (US 2017)
Filme, Kritiken

Kritik: Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe (US 2017)

"Gute Kommunikation funktioniert nur dann, wenn beide Partner bei Bewusstsein sind." Zwei Jahre ist es her, da beherrschte die Bestseller-Verfilmung Fifty Shades of Grey die Medien. Der Film wurde aufgebauscht, zu einem Ereignis und dank der gut betriebenen Hype-Train konnte der Film an der Kinokasse weltweit über eine halle Milliarde US-Dollar erwirtschaften. Bedenkt man, dass der Film mit 40 Millionnen US-Dollar relativ günstig produziert war, hätte Universal die Geschichte wohl auch dann fortgesetzt, wenn es keine Nachfolgeromane gäbe. Jetzt ist es also wieder soweit. Valentinstag steht vor der Tür und das Studio erhofft sich erneut einen hit am Box Office. Doch haben sich die Macher die immensen Kritikpunkte zu Herzen genommen, oder ist Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe eine ...
Kritiken

"8 Mile" (USA 2002) Kritik – Der Weg zum Ruhm

"Wenn aus dieser Scheiße noch was werden soll, muss es jetzt sein!" Wie schnell "beliebte" Musiker sich als Schauspieler versuchen und dabei kläglich scheitern ist lange kein Geheimnis mehr. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel. Eine dieser Ausnahmen ist Curtin Hansons Eminem-Film '8 Mile' aus dem Jahr 2002. Dass hier kein unbekannter die Kamera bedient, wird schnell klar. Denn '8 Mile' zeigt äußerst atmosphärische und starke Bilder des grauen Detroits der 90er Jahre. Niemand Geringeres als Rodriego Prieto (Brokeback Mountain, Iñárritu-Filme) ist dafür verantwortlich und leistet, wie von ihm gewohnt, große Arbeit. Die Optik stimmt also. Musikalisch gibt es in '8 Mile' ausschließlich Hip-Hop zu hören. Doch wer sich mit dieser Musik anfreunden kann, wird auch hier seine Freude haben. Vor ...