Schlagwort: The Zero Theorem

Festivals, Specials

57. Londoner BFI Filmfestival – 2. Recap: "Nebraska", "The Zero Theorem", "The Double" und "Tom at the Farm"

Autor: Conrad Mildner Zeit für den zweiten Recap meiner Filmerlebnisse auf dem Londoner Filmfestival, der dieses mal nur so voller vielversprechender Titel strotzt, von Regiemeistern wie Payne und Gilliam bis zu Wunderkindern wie Dolan und Ayoade. Halten die großen Namen, was sie versprechen? „Nebraska“ von Alexander Payne Schauspiellegende Bruce Dern (u.a. „Lautlos im Weltraum“) meldet sich zurück in Alexander Paynes melancholischem Roadmovie „Nebraska“, der bereits in Cannes im Wettbewerb zu sehen war. Dern spielt Woody, einen Rentner und Trinker, der ein zwielichtiges Gewinn-Angebot als Ticket zu 1 Mio. Dollar missversteht und sich zusammen mit seinem Sohn David (Will Forte) auf den Weg nach Lincoln/Nebraska macht, um sein Geld abzuholen. Auf dem Weg dorthin trifft Woody alte Freun...
Kritiken

Erster Clip zu Terry Gilliams “The Zero Theorem” mit Christoph Waltz

Wie uns der Clip gefällt: Das könnte doch mal wieder ein Terry-Gilliam-Film ganz nach meinem Geschmack werden. Gilliam präsentiert uns in “The Zero Theorem” eine düstere, schräge Zukunft, die direkt der Fantasie Willy Wonkas entsprungen sein könnte. Auch Christoph Waltz macht mit Glatze eine gute Figur. Wir lassen uns von den ersten, recht durchwachsenen Kritiken nicht weiter abschrecken und freuen uns auch weiterhin auf Terry Gilliams neuen Film. Wann “The Zero Theorem” in Deutschland startet, ist momentan noch nicht bekannt.
Kritiken

Christoph Waltz mit Glatze: Neue Bilder zu Terry Gilliams Sci-Fi-Abenteuer "The Zero Theorem"

Wann Terry Gilliams fantastisch besetzter Science-Fiction-Streifen "The Zero Theorem" in den deutschen Kinos starten wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Jetzt wurden jedoch einige neue Bilder zum Film veröffentlicht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. In "The Zero Theorem" standen neben einem glatzköpfigen Christoph Waltz auch Tilda Swinton, David Thewlis, Peter Stormare und Matt Damon für den exzentrischen Regisseur vor der Kamera.