Schlagwort: Aaron Paul

Kritiken

"Need for Speed" (USA 2014) Kritik – Aaron Paul lässt die Reifen qualmen

Autor: Stefan Geisler "We'll settle this behind the wheel." Über die Jahre hat sich die „Fast & Furious“-Reihe zu einer wahren Goldgrube für die Universal-Produktionsstudios entwickelt. Während „Fast & The Furious“ bei einem Budget von knapp 40 Millionen circa 140 Millionen US-Dollar einspielen konnte, beliefen sich die Produktionskosten für den neusten Teil des actiongeladenen Männerkitschs auf knapp 160 Millionen US-Dollar. Gerechtfertigt werden diese immensen Produktionskosten zumindest dann, wenn man sich die Einspielergebnisse anguckt, denn so konnte „Fast 6“ auf dem weltweiten Markt schlappe 790 Millionen US-Dollar einnehmen. Kein Wunder also, dass auch andere Studios gerne ein Stück vom Auto-Action-Kuchen abhaben wollen. Mit „Need for Speed“ lässt jetzt auch Dreamworks die Motore...
Kritiken

"Smashed" (USA 2012) Kritik – Mary Elizabeth Winstead sagt dem Alkohol den Kampf an

Autor: Pascal Reis "Well, you peed on me, so I guess we're even." Der unbändige Alkoholkonsum ist nicht nur in ausgewählten Ländern ein Problem. Wenn wir uns über die immensen Auswirkungen des Alkoholismus austauschen, dann sprechen wir von einer globalen Causa, dessen Ursprung nicht vor einigen Jahren gelegt wurde, doch den kontrollierenden Boden Verbrauch schon vor langer Zeit unter den Füßen verloren hat. Sieht man die Zahlen der Toten, die alljährlich an den Folgen ihrer Konsumation dahinscheiden, dann wird klar, in welchen Sphären wir schweben: In Deutschland stehen wir bei knapp 75.000 Toten, weltweit bei 2.500.000 Opfern. Wir haben es also mit einem aktuellen wie wichtigen Thema zu tun, welches natürlich auch in der Filmwelt immer wieder in verschiedener Art und Weise angesprochen...