Schlagwort: Matthias Schweighöfer

Kritiken

"Friendship!" (DE 2010) Kritik – Vom Osten in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

"Shut the fuck up." – "Shut you the fuck up!" In jungen Jahren träumt doch jeder einmal davon, sich einfach seinen besten Freund oder Freundin zu schnappen und die Welt gemeinsam zu erkunden. Plätze entdecken, die man vielleicht nur einmal im Leben zu sehen bekommt. Orte erleben, die man nie wieder vergessen wird und das unbeschreibliche Gefühl auch gleichermaßen mit jemandem teilen zu können, der von der eigenen Horizonterweiterung ebenso überwältig ist, wie man selber. Gerade interessant ist es, wenn man aus einem kleinen Dorf kommt und selber nie auch nur weiter als in die nächste Kleinstadt gekommen ist. Wenn sich in solch einem Fall die Möglichkeit eröffnet, dass man aus seinem verschlafenen Nest zeitweise fliehen kann, um sich an den Großstädten und den damit verbundenen Sehenswür...
Kritiken

"What a Man" (D 2011) Kritik – Matthias Schweighöfer blamiert sich auf ganzer Linie

"Ich glaube, Frauen fällt es extrem schwer sich nicht in dich zu verlieben, gerade weil du so bist wie du bist..." 'KeinOhrHasen', 'ZweiOhrKüken' und 'Kokowääh', sollten nur der Anfang sein. Inzwischen kriegen wir so gut wie jeden Monat eine dieser deutschen Komödien in den Kinos zu sehen, die nicht nur immer unlustiger werden, sondern auch immer peinlicher. Vor allem, so hat man das Gefühl, sind immer die gleichen Gesichter in den Film vertreten. Sobald der Name Til Schweiger oder Matthias Schweighöfer irgendwie in Verbindung mit einem dieser Filme gebracht werden kann, ist der Kassenerfolg ein sicherer. Die Zeit sollte nun auch noch kommen, in der sich auch der beliebte Matthias Schweighöfer auf den Regiestuhl wagen musste. Durfte man in diesem Fall denn nun noch wirklich Erwartungen ...