Filmtipps der Woche (14.-20. Juni)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate.

>>> Die Filmtipps der letzten Wochen <<<

Ab sofort bei Netflix – Abdellatif Kechiches Blau ist eine warme Farbe

Blau-ist-eine-warme-Farbe-Kritik-Lea-Seydoux

Mein Filmtipp der Woche hat mich 2013 daran erinnert, wie einmalig, leidenschaftlich und exemplarisch ein Kinobesuch sein kann. Fast drei Stunden folgte ich der jungen Adèle und durchlebte zusammen mit ihr die zahlreichen Facetten und Hürden des Erwachsenwerdens. Absolut verdient wurde Regisseur Abdellatif Kechiche für diesen Film die Goldene Palme in Cannes verliehen, denn er macht das Unmögliche möglich: Dieses Liebesdrama fühlte sich selbst für mich als passionierten Kinogänger absolut originär und unverbraucht an – und tut das auch auch heute noch. Bei Abdellatif Kechiche scheint alles das Natürlichste der Welt zu sein: Wie er beispielsweise Alltagssituationen – wie die Liebe auf den ersten Blick, das erste Mal, den Schulalltag oder den Streit eines Paares – schildert, ohne dabei typischen Genremustern zu verfallen, ist schlichtweg atemberaubend. Der Höhepunkt (wenn man davon überhaupt sprechen kann, denn sie reißt ja förmlich jede Szene mit einer unglaublichen Präsenz an sich) ist dabei Adèle Exarchopoulus. Der Film ist aktuell ebenfalls bei Amazon Prime* enthalten.

>>> Der Geschmack des Erwachsenwerdens: Meine Kritik zu Blau ist eine warme Farbe. <<<

Ab 20. Juni bei Netflix – Todd Phillips Joker

Joker_2019_Film_Kritik_Trailer

Extrem diskussionswürudig, aber gerade deshalb eine meiner Lieblingscomicverfilmungen. Dieser auf keiner besonderen Vorlage basierende Joker ist der pure Wahnsinn. Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, was der Joker anno 2019 für einen darstellt. Ist er ein Kommentar zu psychischen Erkrankungen und zu sozialen Missständen. Eine durch und durch mysteriöse Charakterstudie des bekanntesten DC-Comicbösewichts. Oder nur ein weiteres unvergessliches Stück Kino, welches sehr von Martin Scorseses grössten Werken (Taxi Driver, The King of Comedy) inspiriert ist. Auf keinen Fall ist Todd Philipps’ Joker eine weitere nichtssagende 0815-Comicverfilmung, die bereits fünf Minuten nach Verlassen des Kinosaals vergessen ist, sondern ein brandaktuelles, diskutables Statement, welches jedoch nur wirklich diejenigen zu Fürchten haben, die rücksichtslos Profit aus dem System auf Kosten des Bürgers schlagen. Jokers Verlangen nach Anerkennung ist ein Appell, die Sorgen, Krankheiten und Ängste der Gesellschaft ernster zu nehmen, ehe irreversible Schäden die Folge sind. Sicherlich, dies macht den 2019er Joker gefährlich, aber auch essenziell, um für ein breites Umdenken zu sorgen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ab 15. Juni bei Netflix – Wes Andersons Isle of Dogs

Filmtipps_Isle_Of_Dogs

Keiner der besten Filme, trotzdem ein ein weiteres sehenswertes (Animations-) Abenteuer von Wes Anderson (Moonrise Kingdom, Der fantastische Mr. Fox). Was Isle of Dogs – Ataris Reise von den größten Werken des Regisseurs trennt, ist die fehlende Konsequenz, durch die es Anderson vor allem gegen Ende nicht stimmig gelingt, die politischen Anleihen mit dem sanften Ton der eigentlichen Geschichte in Einklang zu bringen. Schlussendlich ist auch der neunte Anderson-Film immer noch das Werk eines kindlichen Träumers, der sich mit großen, staunenden Augen in eine eigens erdachte Welt begibt, in der die Verstoßenen doch noch zueinanderfinden dürfen und gemeinsame Probleme durch Zusammenhalt lösen. Ein großer Abenteuerspielplatz, der nicht einmal unbedingt für Kinder geeignet ist und auf dem der Regisseur diesmal deutlich gefährlichere Hindernisse platziert hat, die ihren ganz eigenen Reiz ausüben, bis sie vom Verantwortlichen sicherheitshalber aus dem Weg geräumt werden. [Komplette Kritik] Der fantastische Mr. Fox könnt ihr euch übrigens aktuell kostenfrei hier* bei Amazon Prime anschauen.

Seit letzter Woche als 4K Collection und aktuell bei Amazon Prime – Steven Spielbergs Indiana Jones- Quadrilogie

filmtipps_indiana_jones

Da mein „Filmtipps der Woche“-Special vergangene Woche ausfallen musste, reiche ich nun diesen Tipp noch nach. Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte: Seit dem 10. Juni sind nämlich alle vier Indiana Jones-Filme als 4K Collection* erhältlich. Wem das zu teuer ist, der kann beispielsweise den dritten Teil aktuell hier* kostenfrei bei Amazon Prime streamen. Hier geht es zu meiner Liebeserklärung zu Der letzte Kreuzzeug, welcher für mich persönlich nicht nur der Beste aller vier Indy-Teile, sondern obendrein der überragendste Blockbuster aller Zeiten ist.

Ab sofort bei Netflix – Ethan & Joel Coens No Country For Old Men

filmtipps_no_country_for_old_men

Einer der absolut besten Film der Coen Brüder. Stell dir vor, du spazierst durch eine staubtrockene Wüste irgendwo im Niemandsland von Texas und stößt zufällig auf eine Horde toter Mexikaner. Das Resultat einer misslungenen Drogenübergabe oder was mag wohl der Grund sein? Und schließlich stolperst du über einen Koffer gefüllt mit zwei Millionen Dollar. Würdest du ihn einfach dort liegen lassen oder ein Risiko eingehen und ihn mit nach Hause mitnehmen? Diesen und anderen Schicksalfragen gehen die Coen-Brüder in ihrem düsteren Neo-Western-Thriller-Meisterwerk No Country For Old Men auf die Spur. Eine im Grunde genommen simple Story entwickelt sich hier zu einer der außergewöhnlichsten Katz- und Mausjagden der Kinogeschichte. Das beeindruckende an diesem Film ist die Art und Weise, wie Spannung nur durch Geräusche der Natur, durch geringen, aber zum richtigen Zeitpunkt brutalen Einsatz von Action, durch famose Naturaufnahmen und vor allem durch die einzigartigen, fantastisch gespielten Charaktere erzeugt wird. Das ist Kino allerhöchster Güte, welches man heutzutage nur noch sehr selten zu sehen bekommt. Oder wie Roger Ebert schrieb: „No Country For Old Men ist ein Wunder.“

>>> Einer meiner Lieblingswestern <<<

Ebenfalls kommende Woche geplant:
– John Carpenters Sie leben! am 14.06. um 21:45 Uhr bei arte
– Pixars Luca ab 18.06. exklusiv bei Disney+ [Trailer, Kritik folgt]
– Paul Weitz‘ Fatherhood ab 18.06. exklusive bei Netflix [Trailer]
Relic Hunter – Die komplette Serie ab 14.06. exklusiv im Koch Films Shop erstmals auf Blu-ray
– Paul Verhoevens Basic Instinct ab 17.06. auf 4K Blu-ray*
– Andrew Niccols Gattaca ab 17.06. auf 4K Blu-ray*
– Doug Limans Chaos Walking ab 18.06., wo möglich, im Kino [Trailer]
– Albert Pintos Malasana 32 – Haus des Bösen ab 18.06., wo möglich, im Kino [Trailer]
– Mel Damskis Monty Python auf hoher See ab 18.06. als limitiertes Mediabook*

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.