Schlagwort: Avatar

Kritiken

News: Stephen Lang kehrt für alle drei "Avatar"-Sequels zurück

Schauspieler Stephen Lang, der in James Camerons "Avatar - Aufbruch nach Pandora" den Bösewicht Colonel Miles Quaritch gespielt hat, kehrt für alle drei Sequels der Reihe zurück. Das äußerte Cameron selbst gegenüber der amerikanischen Webseite Deadline. Vorsicht, Spoiler! "Stephen war im ersten Film so erinnerungswürdig, dass wir uns entschieden haben, ihn zurückzuholen", so Cameron. Die Frage ist: In welcher Form wird er zurückkommen? Wir erinnern uns: Am Ende von "Avatar" wird der Colonel von Neytiri getötet. "Ich sage nicht, wie genau wir ihn zurückholen werden, aber es ist immer noch eine Science-Fiction-Geschichte. Sein Charakter wird aber in wirklich unerwartete Geschehnisse verwickelt sein", erklärt Cameron. Bekommt der Colonel also vielleicht seinen eigenen Na'vi? Oder wird er se...
News

News: James Camerons Avatar – Blaumänner bald in 3D auf Blu-ray

Im Oktober erscheint James Camerons Avatar als 3D Blu-ray-Disc. Dann können wir die ausgewachsenen Schlümpfe auch zuhause so sehen, wie im Kino. Laut Twentieth Century Fox erscheint die 3D Fassung als "Collector's Edition" am 15. Oktober auf Blu-ray. Darauf finden sich dann die 3D-Blu-ray-Fassung, eine Blu-ray-Version in 2D und die DVD. Über den Preis gibt's bisher keine Angaben. Und so sieht die Packung aus (klicken zum Vergrößern): Avatar - Aufbruch nach Pandora ist der erfolgreichste Film aller Zeiten. Wir finden: "Der von Cameron beabsichtigte humanistische Grundton enttarnt sich als große Lüge. Dieser Film lebt nicht." Zu unserer Kritik!
Kritik: Avatar – Aufbruch nach Pandora (USA 2009)
Abenteuer, Action, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Avatar – Aufbruch nach Pandora (USA 2009)

Ich gehöre jetzt zu dir, Jake. Wir sind vereint für's Leben. Im Jahr 2154 sind die Rohstoffe der Erde erschöpft und die Menschheit sucht in fernen Welten weiter. Pandora, ein erdenähnlicher Mond, ist reich am begehrten Rohstoff Unobtanium, doch um es abzubauen gefährden die Menschen den Lebensraum der Na'vi, die Ureinwohner Pandoras. Als ich das erste mal von Avatar gehört habe, war ich euphorisch. Nicht nur, dass James Cameron wieder dreht, nein, er dreht sogar einen Science-Fiction-Film, eines meiner Lieblingsgenres. Dazu kam die Ankündigung eines Opus Magnum des 3D-Kinos, einer "Revolution des Kinos", wie James Cameron es selbst beschrieb. Das schürt Erwartungen, die bei zwei Jahren Wartezeit gut gedeihen konnten. James Camerons Kino ist für Science-Fiction gemacht. Seine beste...