Schlagwort: Malcolm McDowell

Erster Trailer zu Rob Zombies 31 erschienen
News, Slider

Erster Trailer zu Rob Zombies 31 erschienen

Vier Jahre nach seinem letzten Spielfilm, The Lords of Salem, meldet sich Rockmusiker und Regisseur Rob Zombie nun zurück. Sein neustes Werk dürfte seine Fans wohl für die Wartezeit entschädigen, denn mit 31 kehrt er zurück zu hartem, erbarmungslosen Horror. Zu hart für die US-Kinos übrigens. Hier musste der Film für sein finales R-Rating zensiert werden. In welcher Form Zombies siebter Film nach Deutschland kommt, ist aber noch nicht klar. Zu 31 wurde nun der erste Trailer veröffentlicht (siehe unten). Die Geschichte selbst dreht sich um fünf Zirkus-Arbeiter, die in der Nacht vor Halloween entführt werden. Als sie zu sich kommen, werden sie gezwungen ein tödliches Spiel mit dem Namen 31 zu starten. Sie haben 12 Stunden Zeit ihren wahnsinnigen Entführern zu entkommen und zu überlebe...
Kritiken

"Excision" (USA 2012) Kritik – Kontroverse Realitätsflucht in sozialer Abkapselung

Autor: Pascal Reis "Your girlfriends friend thinks you're gay." - "Excuse me?" - "You're not pretty enough." Man kann sie nur vermissen, die Zeit im Leben, in der man noch unbeschwert und mit tonnenschwerer Naivität auf den Schultern durch die Weltgeschichte spazieren durfte. Eine Zeit, in der es keine erdrückenden Vorurteile gab, in der man den eigenen Körper nicht als wollüstiges Instrument der Befriedigung erkannte und den infamen Fängen der (Geschlechts-)Reife noch getrost abwinken konnte. Doch machen wir uns nichts vor, die Lebenskonstellation verändert sich stetig, das muss sie natürlich auch, die Lügen über den Klapperstorch, der die Kinder bringt, werden durchschaut und die Hormone entpuppen sich als pochende Akkordarbeiter, die der Reizüberflutung durch die Umwelt hilflos die Hä...
Filme, Kritiken

"Silent Hill 2: Revelation 3D" (FR/US 2012) Kritik – Die Rückkehr in die Hölle

"You were trapped in a place called Silent Hill." Ganze fünf Jahre musste der französische Filmemacher Christophe Gans („Pakt der Wölfe“) dafür kämpfen, um endlich die heißersehnten Rechte für die Verfilmung seines persönlichen Lieblingsspieles „Silent Hill“ von der mächtigen Verlegerfirma Konami zu ergattern. Ein Herzensprojekt für den vielseitigen Regisseur, der die Verantwortlichen letzten Endes dadurch breitschlagen konnte, indem er ihnen offenbarte, welchen Stellenwert „Silent Hill“ in seinem Leben eingenommen hat. Das filmische Ergebnis wurde von den Kritikern dann allerdings mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Die einen fühlten sich in der erschaffenen Hölle gelangweilt, die anderen bemängelten die Veränderungen zur Vorlage und wieder andere verurteilten die flache Charakterzeic...
Kritik: Halloween II (USA 2009) – Rob Zombies persönlicher Alptraum
Filme, Horror, Kritiken

Kritik: Halloween II (USA 2009) – Rob Zombies persönlicher Alptraum

Ich bin etwas verwirrt. Reden wir über den Austin Powers Mike Myers oder über einen anderen? Im Jahr 2007 schaffte es Schockrocker Rob Zombie, die legendäre Slasher-Ikone Michael Myers wiederzubeleben, der in unzähligen Sequels zuvor seine einzigartige Ausstrahlung immer weiter verlor. Zombie gelang es dazu auch, einen würdigen und starken Horrorfilm zu inszenieren, der sicher zu den besten Schockern der Neuzeit zählt. Nun sollten zwei Jahre vergehen, bis Zombie sein Fortsetzung fertiggestellt hatte und Myers erneut auf die Welt losließ. Doch konnte er die Qualität des brettharten Vorgängers einhalten, oder ereilte 'Halloween II' auch der Fluch der schlechten Fortsetzungen? Zombie versteht sein Handwerk, erreicht hier zwar nicht ganz die Qualität von 'Halloween', drehte aber eine intens...
Kritik: Halloween (USA 2007)
Filme, Horror, Kritiken

Kritik: Halloween (USA 2007)

Das Kind Michael Myers ist zu einer Art Geist geworden, im Schatten eines menschlichen Wesens. Und nichts ist von ihm übrig geblieben. Nicht für wenige Filmfreunde ist Michael Myers die absolute Lieblingsfigur aus dem Horrorgenre. John Carpenters Original zählt ohne weiteres zu den besten Horrorfilmen aller Zeiten. Auch Rick Rosenthals zweiter Teil wusste durchaus zu gefallen, alles was danach auf uns zukam, ging in eine andere und extrem schwache Richtung. Wie das aber heutzutage so ist, musste auch zu Carpenters 'Halloween' ein Remake kommen und im Jahr 2007 war es soweit. Abgeschreckt durch die sämtlichen Remakes, die vorher schon den Markt überfluteten, durfte man auch hier wieder seine Skepsis offen zeigen. Doch in diesem Fall war sie erstaunlicherweise ungerechtfertigt. Regiss...
Kritiken

Klassiker-Tipp der Woche "Uhrwerk Orange" (USA 1971) Kritik – Kubricks Oper der Gewalt

"Der Durango 95 schnurrte nur so los, richtig Horrorshow, und ein warmes Vibrato verbreitete sich in unserem Bauch. Und bald, meine Brüder gab's überhaupt nur noch Bäume und Dunkelheit, die im Schwarz der Landnacht zusammenflossen." Stanley Kubrick. Ein Name der aus der Filmwelt nicht mehr wegzudenken wäre. Ein Regie-Titan der die Filmwelt mit seinen Filmen nicht nur bereicherte sondern auch ungemein prägte. Er hat uns kunstreiche und philosophische Welten eröffnet die uns heute noch berühren und beeindrucken wie am ersten Tag. Mit seiner visionären Gewalt-Odyssee 'Uhrwerk Orange' von 1971 erschuf Kubrick eine meisterhafte, brutale und zeitlose Zukunftsvision aktueller denn je. Alex stiehlt, schändet und mordet wie ein gewissenloses Raubtier. Man verhaftet ihn und sperrt ihn ein. Er wi...