Schlagwort: Diane Kruger

Die besten Filme des Kinojahres 2017: Sebastian stellt seine Lieblinge vor
Jahresliste, Listen, Slider, Specials

Die besten Filme des Kinojahres 2017: Sebastian stellt seine Lieblinge vor

Geschafft. Damit ist nicht das Jahr 2017 gemeint, sondern dieser verdammte Jahresrückblick. Der zweite von drei, die ich kurz vor Silvester anfertigen soll/muss/will. Diese Rückblicke sind immer so eine müßige Angelegenheit. Nehm' ich nur die Filme, die in diesem Jahr erschienen sind? Platziere ich vielleicht auch ein paar Werke, die erst im in den kommenden Wochen offiziell erscheinen? Was ist mit Festivalbeiträgen? Kurzfilmen? Serien? Und dann immer dieses quälende Taxieren. Gehört Film A auf Position 10 oder reicht doch eine lobende Erwähnung? Stundenlanges pfriemeln, verschieben, verwerfen, bis am Ende sich eine gewisse Fuck-Off-Mentalität durchsetzt. Alles rasch zusammen flanschen, hier noch ein Bild, dort eine Überschrift – Fertig! Jahresrückblicke sind die Pest, was schade ist, d...
Kritiken

"Seelen" (USA 2013) Kritik – Ein Liebesdreieck im Quadrat

Autor: Jan Görner "If our memories are still alive…are we?" Die Erde in einer nicht allzu fernen Zukunft: Nachdem außerirdische Parasiten, die so genannten 'Seelen', begonnen haben, sich in Menschen einzunisten, ist nichts mehr, wie es war. Nur wenige Überlebende haben in abgeschiedenen Regionen ihres einstigen Heimatplaneten überlebt und befinden sich auf der ständigen Flucht vor den Häschern des neuen Systems. Melanie (Saoirse Ronan) ist eine dieser Überlebenden. Als sie bei einem Beutezug mit ihrem Bruder Jamie (Chandler Canterbury) droht, den Aliens in die Hände zu fallen, misslingt die Flucht und sie stürzt mehrere Stockwerke in die Tiefe. Doch Melanie überlebt. Angetrieben von dem Willen ihren Geliebten Jared (Max Irons) noch einmal wiederzusehen, übersteht auch ihr Bewusstsein die V...
Kritiken

"Special Forces" (FR 2011) Kritik – Ein harter Überlebenskampf

"Über Ihr Schicksal bestimmten nicht Sie." Stephane Rybojad. Wer? Das dürfte sich wohl der Großteil der Filmliebhaber denken, denn sie mit diesem Namen konfrontiert werden. Verständlich, denn was hat Monsieur Rybojad in der Vergangenheit überhaupt geleistet? Gar nichts. Richtig. Im Jahr 2011 setzte er den ersten Schritt in die große und nicht selten harte Filmwelt. Mit 'Special Forces', bei dem er auch das Drehbuch schrieb, gelang dem Franzosen sogar auch ein ordentliches Debüt und sein inszenierter Überlebenskampf voller Action hätte durchaus viel schlechter ausfallen können. Etwas Neues bietet sein Film jedoch nicht und auch die Schwachpunkte sind unübersehbar. Die französische Journalistin Elsa Casanova gerät in die Hände der Taliban und wird als Geisel gehalten. Eine Spezialeinheit...