Schlagwort: Djimon Hounsou

Kritik: Shazam! (USA 2019)
Filme, Im Kino, Kritiken, Slider

Kritik: Shazam! (USA 2019)

  I choose you as champion. Die Geschichte des DC-Comichelden Captain Marvel aka Shazam steckt eine voller Namensirrungen und -wirrungen. Ursprünglich 1939 von dem Autoren/Zeichner-Duo Bill Parker und C. C. Beck für den New Yorker Verlag Fawcett Comic kreiert, wurde die Figur des wandelbaren Helden 1972 von DC-Comics übernommen. Aufgrund eines Rechtsstreit zwischen Fawcett- und DC-Comics im Jahre 1953, pausierte die Reihe bis zur Übernahme des Charakters durch DC vollständig. In der Zwischenzeit kreierte DC-Rivale Marvel einen eigenen Superhelden namens „Captain Marvel“ und sicherte sich die Namensrechte – Das Chaos war perfekt. Fortan durften die neuen Comics des wiederbelenten DC-Superhelden Captain Marvel nicht mehr unter dem altbekannten Namen geführt werden, auch wenn er in...
Im ersten Trailer zu King Arthur: Legend of the Sword wird Charlie Hunnam zum Auserwählten
Slider, Trailer

Im ersten Trailer zu King Arthur: Legend of the Sword wird Charlie Hunnam zum Auserwählten

https://www.youtube.com/watch?v=6rbPTQIdjmY Nach Codename U.N.C.L.E. mit Henry Cavill und Alicia Vikander und Sherlock Holmes mit Robert Downey Jr., beschäftigt sich Regisseur Guy Ritchie mit einer britischen Legende. Wie er dabei die Sage um die Ritter der Tafelrunde mit einbezieht, wird aus den ersten bewegten Bildern noch nicht wirklich ersichtlich - riesige Elefanten und große Schlachten sind aber mit von der Partie. Neben Charlie Hunnam (Sons of Anarchy) als titelgebender Held, sind unter anderem noch Jude Law (Grand Budapest Hotel) und Djimon Hounsou (Blood Diamond) mit von der Partie. Kinostart in Deutschland ist der 30. März 2017.
Kritiken

"Blood Diamond" (USA 2006) Kritik – Blutiger Diamantenhandel in Sierra Leone

"Wenn du mein Leben noch einmal derart gefährdest, dann werde ich dir das Gesicht nach hinten über den Kopf ziehen." Das uns heute bereits schon im Kindesalter eingeredet wird, wir müssten uns politisch engagieren und dem Staat bei seinen Entscheidungen folgen, um später vielleicht auch etwas zu bewirken und zu verändern zu können, ist mit Sicherheit nicht falsch. Gerade weil sich unzählige Bürger auf Aussagen stürzen wie: „Ich allein kann ja sowieso nichts bewirken.“ Wenn man sich nicht einsetzt oder auch mindestens wählen geht, dann kann man nichts erreichen, das stimmt, und wenn jeder zweite Mensch so denkt, dann wird es nie zu Veränderungen kommen, sondern nur zu größeren sinnlosen Aufständen der Bürger. Ebenso wichtig wie diese Auseinandersetzung mit der Politik, ist es auch, die...
Kritiken

"Special Forces" (FR 2011) Kritik – Ein harter Überlebenskampf

"Über Ihr Schicksal bestimmten nicht Sie." Stephane Rybojad. Wer? Das dürfte sich wohl der Großteil der Filmliebhaber denken, denn sie mit diesem Namen konfrontiert werden. Verständlich, denn was hat Monsieur Rybojad in der Vergangenheit überhaupt geleistet? Gar nichts. Richtig. Im Jahr 2011 setzte er den ersten Schritt in die große und nicht selten harte Filmwelt. Mit 'Special Forces', bei dem er auch das Drehbuch schrieb, gelang dem Franzosen sogar auch ein ordentliches Debüt und sein inszenierter Überlebenskampf voller Action hätte durchaus viel schlechter ausfallen können. Etwas Neues bietet sein Film jedoch nicht und auch die Schwachpunkte sind unübersehbar. Die französische Journalistin Elsa Casanova gerät in die Hände der Taliban und wird als Geisel gehalten. Eine Spezialeinheit...