Schlagwort: Joe Dante

Kritiken

"Gremlins" (USA 1984) Kritik – Die kleinen Monster sind da!

"Also wenn bei euch mal die Klimaanlage versagt, die Waschmaschine nicht funktioniert oder der Videorekorder den Geist aufgibt, dann ruft nicht gleich die Handwerker, sondern macht erst mal Licht an. Seht in allen Schränken und in allen Zimmern nach und schaut auch unter die Betten, denn man kann nie wissen. Vielleicht ist ein Gremlin bei euch im Haus." Das Kino hat so manch schaurige Gestalt ans Licht gebracht. Mal abgesehen von den Genre-Königen Dracula, Frankenstein und dem Wolfsmenschen, waren ganz klar die 80er Jahre die Zeit des Slasherkinos. Ob wir nun von Freddy Krueger, Jason Vorhees, Chucky oder auch etwas verspätet Michael Myers sprechen. Sie alle sind nicht mehr aus der Filmwelt und auch aus den goldenen 80s wegzudenken. Im Jahr 1984 mischte Joe Dante sich mit in dieses Genr...
Kritiken

Meine teuflischen Nachbarn (USA 1989) Kritik – Die gruselige Straße von nebenan

"Was haben Sie da unten in ihrem Keller, Klopek?!" Nicht nur John Hughes war mit seinen liebenswerten Teeniefilmen ein fester und wichtiger Bestandteil der 80er Jahre. Joe Dante ist ebenfalls einer der beliebten 80er Jahre Regisseure, die man sich aus dieser Zeit einfach nicht mehr wegdenken kann und auch nicht mehr wegdenken will. Mit Filmen wie 'Das Tier', 'Die Reise ins' ich und ganz besonders 'Gremlins' schuf Dante einige Klassiker, die heutzutage wirklich fast jeder kennt und auch so gut wie jeder mag. Von diesen genannten Regisseuren hört man heute kaum noch etwas, umso schöner ist es dann, wenn man wieder einen der Filme sieht und lächelnd feststellt, dass sie immer noch genauso funktionieren wie zu ihrer Blütezeit. Wir begeben uns zurück in das Jahr 1989 und widmen uns Joe Dante...