Schlagwort: Mathieu Kassovitz

Kritiken

"Die purpurnen Flüsse" (FR 2000) Kritik – Ein eiskalter Thriller

"Nicht vor Hunden muss man Angst haben, sondern vor den Besitzern." Der französische Regisseur Mathieu Kassovitz verfügt nicht nur über einen klangvollen Namen, sondern hat auch mit seinem Erstling 'La Haine' einen richtig starken Genrefilm abgeliefert, der mit Lob von allen Seiten regelrecht eingedeckt wurde. Im Jahr 2000 kehrte Kassovitz nach seinem gescheiterten zweiten Film 'Assassin(s)' zurück in die Kinos. Dieses Mal nahm er sich der Romanvorlage "Die purpurnen Flüsse" von Jean-Christophe Grangé an. Die Frage, die sich nun stellen musste war, ob Kassovitz dem düsteren und verstrickten Krimi gerecht werden könnte. Die Antwort erwies sich als eine gespaltene, denn 'Die purpurnen Flüsse' ist mit Sicherheit ein spannender Thriller, doch gerade das Ende bietet ein böses Erwachen. Insp...