Schlagwort: Road-Movie

Heimkino: Kritiken zu Die dunkle Seite des Mondes, Spotlight, Raum & The End of the Tour
Filme, Heimkino, Kritiken, Retro, Slider

Heimkino: Kritiken zu Die dunkle Seite des Mondes, Spotlight, Raum & The End of the Tour

Die dunkle Seite des Mondes (DE, SUI, LUX 2015) von Stephan Rick, u.a. mit Moritz Bleibtreu, Jürgen Prochnow und Nora von Waldsätten Ein bisweilen kurioser Film, der sich einerseits angenehm vom Einheitsbrei des deutschen Kriminalkinos abhebt, auf der anderen Seite aber auch nicht an banalen Symbolen und klischierten Handlungselementen spart. Angenehm ist „Die dunkle Seite des Mondes“, weil er nie Interesse daran aufweist, zur verklärten Aussteigerphantasie heranzureifen, um auf die zivilisationskritische Kacke zu hauen. Urs (chargiert sich herrlich durch den Film: Moritz Bleibtreu) erlebt kein „Abenteuer Wildnis“, sondern trifft im Wald auf den Wolf in seiner Seele, der nur einen vorgetäuschten Stimulus, einen logischen Vorwand, gesucht hat, um als archaische Bestie aus seinen (eigent...
Kritiken

"Friendship!" (DE 2010) Kritik – Vom Osten in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

"Shut the fuck up." – "Shut you the fuck up!" In jungen Jahren träumt doch jeder einmal davon, sich einfach seinen besten Freund oder Freundin zu schnappen und die Welt gemeinsam zu erkunden. Plätze entdecken, die man vielleicht nur einmal im Leben zu sehen bekommt. Orte erleben, die man nie wieder vergessen wird und das unbeschreibliche Gefühl auch gleichermaßen mit jemandem teilen zu können, der von der eigenen Horizonterweiterung ebenso überwältig ist, wie man selber. Gerade interessant ist es, wenn man aus einem kleinen Dorf kommt und selber nie auch nur weiter als in die nächste Kleinstadt gekommen ist. Wenn sich in solch einem Fall die Möglichkeit eröffnet, dass man aus seinem verschlafenen Nest zeitweise fliehen kann, um sich an den Großstädten und den damit verbundenen Sehenswür...
Kritiken

"From Dusk Till Dawn" (USA 1996) Kritik – In Mexiko sind die Vampire los

"Gott liebt es das Messer reinzustechen und die Klinge abzubrechen!" Freundschaften sind eine schöne Sache, vor allem wenn man mit seinem besten Freund sogar in der gleichen Branche arbeitet und sich dort des Öfteren über den Weg laufen kann. Da hätten wir zum Beispiel Ben Stiller und Owen Wilson, Leonardo DiCaprio und Tobey Maguire, oder auch Matt Damon und Ben Affleck. Dass diese Schauspieler sich auch in Filmen gerne über den Weg laufen, sollte inzwischen bekannt sein und auch im echten Leben bekommt man durch die Medien immer wieder Bilder zusehen, in denen man diese Pärchen zusammen in ihrer Freiheit bei verschiedenen Aktivitäten sieht. Eine ganz andere und ebenso besondere Freundschaft besteht zwischen Quentin Tarantino und Robert Rodriquez, die sich beide schon seit langem als Ku...
Kritiken

"U-Turn" (USA 1997) Kritik – Kein Weg zurück

"Die Menschen sind nicht nur menschlich, verstehst du? In ihnen drin lebt auch ein Tier." In seiner Blütezeit konnte man Oliver Stone als einen der vielschichtigsten und ehrlichsten Regisseure überhaupt bezeichnen. Mit Filmen wie 'Platoon' oder 'Geboren am 4 Juli' inszenierte er gleich zwei der besten Anti-Kriegsfilme aller Zeiten und schilderte den Krieg und seine Auswirkungen so, wie sie waren. Dazu sein Debütfilm 'Salvador', der von einem Kriegsberichterstatter handelte, 'Wall Street', die Politfilme 'JFK' und 'Nixon' und natürlich die Satire 'Natural Born Killers', die heute Kultstatus hat und jedem Filmfan ein Begriff ist. Heute ist mit Oliver Stone allerdings nicht mehr allzu viel los und Filme wie 'World Trade Center' oder 'Wall Street 2' ließen das einstige Talent des Filmemache...