Schlagwort: Stirb langsam

Kritiken

“Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben” (USA 2013) Kritik – John McClane ballert sich durch Russland

Autor: Philippe Paturel “You know what I hate about the Americans? Everything. Especially cowboys.” Sechs Jahre ist es bereits her, dass sich John McClane in „Stirb langsam 4.0“ im Kampf gegen Cyberterroristen behaupten durfte. Schon damals mussten „Stirb langsam“-Fans teils kopfschüttelnd das Kino verlassen - aufgrund der seltsamen Vater-Tochter-Beziehung, der vollkommen übertriebenen Action und vor allem deshalb, weil McClane irgendwie nicht mehr McClane sein durfte. Vergleicht man „Stirb langsam 4.0“ jedoch mit der neuesten Franchise-Ausgeburt, dann lässt sich nur sagen, dass John Moore nach „Max Payne“ und „Das Omen“ ein weiteres Mal seine Talentfreiheit als Regisseur unter Beweis stellt. Sein „Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben“ ist ein inszenatorisches Fiasko, welches bereit...
Kritiken

Erster Trailer zu "Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben" mit Bruce Willis

Wie uns der Trailer gefällt: Wer schon dem vierten "Stirb Langsam" nichts abgewinnen konnte, der wird wahrscheinlich auch mit Teil 5 seine Schwierigkeiten bekommen. Viel zeigt der Teaser zwar noch nicht, aber der erste Eindruck lässt viel Action erwarten. Einerseits oldschoolmäßig, andererseits mit viel CGI-Hilfe, inszeniert. Der Handlungsort wurde dieses Mal nach Russland verlegt. Viel mehr ist allerdings noch nicht bekannt. Deutscher Kinostart ist der 14. Februar 2013.