Schlagwort: Silence

Die besten Filme des Kinojahres 2017: Sebastian stellt seine Lieblinge vor
Jahresliste, Listen, Slider, Specials

Die besten Filme des Kinojahres 2017: Sebastian stellt seine Lieblinge vor

Geschafft. Damit ist nicht das Jahr 2017 gemeint, sondern dieser verdammte Jahresrückblick. Der zweite von drei, die ich kurz vor Silvester anfertigen soll/muss/will. Diese Rückblicke sind immer so eine müßige Angelegenheit. Nehm' ich nur die Filme, die in diesem Jahr erschienen sind? Platziere ich vielleicht auch ein paar Werke, die erst im in den kommenden Wochen offiziell erscheinen? Was ist mit Festivalbeiträgen? Kurzfilmen? Serien? Und dann immer dieses quälende Taxieren. Gehört Film A auf Position 10 oder reicht doch eine lobende Erwähnung? Stundenlanges pfriemeln, verschieben, verwerfen, bis am Ende sich eine gewisse Fuck-Off-Mentalität durchsetzt. Alles rasch zusammen flanschen, hier noch ein Bild, dort eine Überschrift – Fertig! Jahresrückblicke sind die Pest, was schade ist, d...
„Silence“ – Gewinnt eine DVD oder Blu-ray zum Heimkinostart von Martin Scorseses Meisterwerk
Gewinnspiele

„Silence“ – Gewinnt eine DVD oder Blu-ray zum Heimkinostart von Martin Scorseses Meisterwerk

Dieses Gewinnspiel ist am 07. September 2017 um 23:59 Uhr abgelaufen. https://www.youtube.com/watch?v=D6CAlxGf0_c&feature=youtu.be Am Donnerstag, den 07. September 2017 erscheint das neuste Meisterwerk Silence von Martin Scorsese (Shutter Island, Taxi Driver) auf DVD und Blu-ray. Fans des Regisseurs kommen an diesem Heimkinostart nicht vorbei. Mehr Infos Film findet ihr hier. Aus diesem Grund verlosen wir nun zur Heimkinoveröffentlichung jeweils eine DVD und eine Blu-ray des Films (siehe Abbildungen unten). Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, reicht es Fan von uns auf Facebook zu sein und uns auf unserer Facebook-Seite oder direkt hier unter dem Artikel bis Donnerstagabend, den 07. September 2017 um 23:59 Uhr zu verraten, welcher euer liebster Martin-Scorsese-Film ist und ob ihr l...
Kritik: Silence (USA 2016)
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Silence (USA 2016)

Dominics Meinung: War Martin Scorseses letzter Film The Wolf of Wall Street noch ein Werk, bei dem man angesichts des hohen Alters des Regisseurs in zweifelhaftes Staunen verfiel, so fühlt sich Silence nun angenehm nach der Arbeit eines Mittsiebzigers an. Über 20 Jahre hat es gedauert, bis Scorsese sein Herzensprojekt umsetzen konnte, altersmilde ist er hingegen keinesfalls geworden. Die erhabenen und ruhigen Bilder des Films leben nicht nur von ihrem expressionistischen Ausdruck, sondern ihnen scheint auch eine unglaubliche Intensität inne zu wohnen. Bemerkenswert, führt man sich vor Augen, dass Silence vor allem ein Film der inneren Konflikte ist. Viele Aufnahmen strotzen nur so vor gefährlicher Schönheit, denn von Beginn an ist klar, dass Adam Driver und Andrew Garfield nicht nach...
Cinema Update #35 – Phantastische Tierwesen, Tomb Raider, Step Up 6, Avatar 2 & Silence
Cinema Update, News, Podcasts, Slider

Cinema Update #35 – Phantastische Tierwesen, Tomb Raider, Step Up 6, Avatar 2 & Silence

Wenn Martin Scorsese den ersten Trailer zu seinem neuen Film veröffentlich, gurren die Oscar-Tauben schon von den Dächern. Wie sich das auf die Prognosen für die Awardseason auswirkt wird ebenso besprochen wie die Pläne zum Phantastische-Tierwesen-Universum, das Tomb-Raider-Reboot und den Export der Franchise um Step Up. Viel Spaß beim Anhören... Cinema Update bei iTunes abonnieren! Cinema Update als RSS-Feed abonnieren! https://soundcloud.com/cinema-update/cinema-update-35-phantastische-tierwesen-tomb-raider-step-up-6-avatar-2-silence
Trailer: Silence – Martin Scorseses Langzeitprojekt erstrahlt in düsteren Farben
Slider, Trailer

Trailer: Silence – Martin Scorseses Langzeitprojekt erstrahlt in düsteren Farben

Gehen zwei Priester ins ferne Japan im 17. Jh.: Keine Ahnung wie dieser Witz enden könnte. Würde man nach dem ersten Trailer zu Martin Scorseses Passionsprojekt Silence gehen, endet er nicht äußerst lustig. In deutlichen, nicht allzu narrativ schlüssigen und beeindruckenden Bildern skizziert der Trailer das kommende zweieinhalb stündige Epos der Regielegende, welches sich ohne viel Mühe hiermit als der kommende Oscar-Favorit empfiehlt. Der Film basiert auf Shûsaku Endôs Roman, der bereits 1971 von Masahiro Shinoda verfilmt wurde, und ist mit Adam Driver, Liam Neeson, Andrew Garfield und Ciarán Hinds hochkarätig besetzt. In den USA startet der Film schon im Dezember. Die deutschen Scorsesianer*innen müssen sich leider noch bis zum 2. März 2017 gedulden.