Die besten Soundtracks aller Zeiten N°7 "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban" (2004)

„Once again, John Williams has exceeded my expectations and produced a lavish, rich, moving and thrilling score. Every fan of Star Wars—and of great music—is in his debt.“ George Lucas

null

Ob Star Wars, Harry Potter, Indiana Jones oder Jurassic Park, John Williams hat zu einigen der größten Franchises den Soundtrack komponiert. Sein Vater war Orchestermusiker, der John bereits mit drei Jahren das Notenlesen beibrachte. Mit 19 Jahren veröffentliche John seine erste Klaviersonate. Viele erkannten von dem Augenblick an sein enormes Talent. Der entgültige Durchbruch sollte ihm allerdings erst 20 Jahre später gelingen. Seitdem schrieb er über 130 Scores zu Serien-, TV- und Kinoproduktionen. 46 Oscarnominierungen folgten, davon fünf Oscargewinne. Damit hält er zu Recht Rekorde.

Umso schwerer fällt es mir einen seiner Kompositionen als herausragend einzustufen, denn sie nehmen sich alle nicht viel. Allerdings ist es mir möglich über meinen All-Time-Lieblingstitel zu sprechen. Mit „A Window to the Past“ schuf er den für mich emotionalsten und nachdenklichsten Titel der Filmgeschichte. Nie wieder habe ich eine vergleichbare Gänseheit bekommen wie das erste Mal als ich diese Melodien aus dem dritten Harry Potter Teil hörte. Es ist auch größtenteils Williams zu verdanken, dass „Harry Potter und der Gefangene von Azkaban“ als Meisterwerk gesehen werden muss. Leider hat er die Feder für die Fortsetzungen an andere überreicht, die zwar nie schlecht waren, aber auch nie die Brillanz von Williams Kompositionen erreicht haben.

„So much of what we do is ephemeral and quickly forgotten, even by ourselves, so it’s gratifying to have something you have done linger in people’s memories.“

null

Nicht nur die Potter Fans sind diesem Meister zu Dank verpflichtet, oder um es kurz zu sagen: es hat mit Sicherheit jeder Mensch einen Lieblingsfilm zu dem John Williams den Score komponiert hat.

Nach drei Jahren Pause dürfen wir uns mit „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ und „Die Gefährten“ (beides Filme von Steven Spielberg) auf zwei der besten Soundtracks des Jahres freuen.

Nun aber genug der Worte. Welchen Score von John Williams mögt Ihr am liebsten?

Text: © CinemaForever, 2011