Kurzfilm: Vincent (USA 1982) – Tim Burtons düsterer Kniefall vor Vincent Price

And my soul from out that shadow that lies floating on the floor. Shall be lifted – nevermore!

Im Film geht es um einen kleinen Jungen namens Vincent, dessen größter Wunsch es wäre, so zu sein wie der große Vincent Price. Tim Burton hatte schon immer ein Händchen für wohlige Gruselatmosphäre. Hier, ganz am Anfang seiner fantastischen Karriere, beweist er das in nur knapp sechs Minuten. Wir erleben all das, wofür Tim Burton inzwischen bekannt ist. Skurrile Einfälle, ein Hauch von Melancholie, unendlicher Ideenreichtum, dazu noch die nötige Prise Humor und die sanfte Tiefgründigkeit, die sich erst langsam verdeutlicht und Träume mit der Wirklichkeit verbindet. In feiner schwarz-weiß Optik wird der Animationsfilm von Vincent Price wohlklingend begleitet. Ein Film fürs Herz, voller Atmosphäre und wie geschaffen für Burton-Fans, den man immer wieder sehen kann.

Tim Burton hatte 1990 in seinem Fantasy-Märchen ‚Edward mit den Scherenhänden‘ nochmal die Ehre mit Vincent Price zusammenzuarbeiten, der dort in seinem letzten Auftritt den Erfinder von Edward spielt.

Hier könnt ihr euch den Kurzfilm anschauen:

Please follow and like us: