Schlagwort: John Carpenter

Kritik: Halloween (USA 2018)
Filme, Horror, Im Kino, Kritiken, Slider

Kritik: Halloween (USA 2018)

I have prayed every night that he would escape Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum von John Carpenters stilbildendem Slasher-Klassiker Halloween - Die Nacht des Grauens hat sich Regisseur David Gordon Green mit seinen Co-Autoren Jeff Fradley und Danny McBride zusammengetan, um die große Horror-Ikone Michael Myers noch einmal auf der Kinoleinwand zu entfesseln. Dabei werden im neuesten Film der Reihe alle anderen Teile des Halloween-Franchise ignoriert. Nur die Ereignisse von John Carpenters Original sind von Bedeutung und hallen als Echo durch eine Gegenwart, die in vielerlei Hinsicht in einem traumatischen Schockzustand gefangen ist. Schon der atmosphärische Vorspann, in dem sich ein zermatschter Halloween-Kürbis zu den dezent modernisierten Klängen von John Carpenters unverkennbar...
Kritik: Die Klapperschlange (USA 1981) – Kurt Russell im Gefängnis der Zukunft
Action, Amazon Prime, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Die Klapperschlange (USA 1981) – Kurt Russell im Gefängnis der Zukunft

Ich kenne dich, hab aber gehört du wärst tot. - Bin ich auch. Geht es nach den meisten Regisseuren und Autoren, dann erwartet uns Menschen keine besonders rosige Zukunft. An erster Stelle dürfte da Ridley Scotts Blade Runner genannt werden, der uns eine Welt offenbarte, in der die Frage nach Menschlichkeit einen ganz neuen Kern geschenkt bekam und wir in eine Umgebung gezogen wurden, in der es weder Sonnenlicht und Wärme gibt, sondern nur Dreck, Hoffnungslosigkeit und prasselnden Dauerregen. Ebenso erwähnenswert ist auch Terry Gilliams pessimistischer 12 Monkeys, in dem der exzentrische Regisseur Bruce Willis durch die Zeit schickte, um einen Virus aufzuhalten und die Verseuchung der Menschheit zu retten. Und auch James Camerons Terminator darf noch genannt werden, in dem der Kanadier u...
Kritiken

Regisseure im Fokus: Eine erleuchtende Brille, Gut gegen Böse und die Monster vom Mars: Drei Werke des John Carpenter

Autor: Pascal Reis "Assault - Anschlag bei Nacht" (USA 1976) John Carpenters minimalistischer Vorstadt-Western kommt ohne große Sperenzchen aus und gilt vollkommen zu Recht als einer großen Klassiker des 70er Jahre-Kinos, noch bevor sich die Regielegende diesen strahlenden Status mit Filmen wie „Halloween“, „Die Klapperschlange“ und „Das Ding aus einer anderen Welt“ erarbeiten konnte und weltweit für wiederhallende Jubelchöre sorgte. Wie wir es auch aus anderen Werken von Carpenter gewohnt sind, liegt der eigentliche Fokus nicht auf der übermäßigen Visualisierung von Gewalt, auch wenn die FSK-Behörden seinen Filmen in der Vergangenheit nur zu gerne den Riegel vorgeschoben haben, sondern auch in „Assault“ wird der Schwerpunkt auf die atmosphärische Wirkung der Gesamtsituation gelegt, di...
Kritiken

Regisseure im Fokus: Fiese Blutsauger, eine philosophierende Bombe und die fiktive Realität – Vier Werke des John Carpenter

Autor: Pascal Reis "Dark Star" (USA 1973) Die ersten Gehversuche von John Carpenter in der Filmlandschaft lassen sich als durchaus gestandene Schritte betrachten, die gerade durch ihr augenzwinkerndes Auftreten unzählige Debütwerke problemlos in den Schatten stellt. Dabei lässt sich „Dark Star“ in der Genre-Ecke wiederfinden, die neben der unterschwelligen Bedrohung, den Vexierspielen der menschlichen Urängste, dem atmosphärischen Horror, das größte Faszinosum Carpenters darstellte: Die grenzenlose Welt der Science-Fiction, in die Carpenter in den folgenden Jahren mit „Das Ding aus einer anderen Welt“, „Starman“ und in gewisser Weise auch in „Sie leben!“ noch einige Male zurückkehren sollte. Was „Dark Star“ nun aber in erster Linie von der qualitativen Größe unterscheidet – die per se ...
Kritiken

"The Ward" (USA 2010) Kritik – Vom Regen in die Traufe

"Was ist das erste, woran du dich erinnerst?" – "Feuer…" „Halloween – Die Nacht des Grauens“, „The Fog – Der Nebel des Grauens“, „Die Klapperschlange“ und „Das Ding aus einer anderen Welt“. Das sind vier mehr als wichtige Klassiker, die ihren unzerstörbaren Status in der Filmwelt wohl bis in alle Ewigkeit genießen dürfen und das Horror wie Science-Fiction-Genre maßgeblich beeinflussten. Hinter diesen Werken versteckt sich ein Name: John Carpenter. Einst ein Meister mehrerer Fächer, ein Visionär, ein Könner, mit einem inszenatorischen Verständnis, welches den Zuschauer unhaltbar in die Geschichten aufsaugen konnte und wohlig gefangen nahm. Aber es gibt auch die berüchtigten Schattenseiten im Schaffen eines beliebten und angesehenen Filmemachers, die sich in manchen Fällen nur über einen ...
Kritiken

"The Fog" (USA 1980) Kritik – Mit dem Nebel kommt das Grauen

"Wir können uns nicht länger verstecken. Ganz egal wo wir sind, sie werden uns finden." John Carpenter ist und bleibt einer der prägenden Regisseure der Filmgeschichte. Gerade 'Das Ding aus einer anderen Welt' hat Maßstäbe gesetzt und hat auch heute noch nichts von seinem einmaligen Ekel und der umklammernden Atmosphäre verloren. Aber auch sein großes Meisterwerk 'Halloween', wie auch 'Die Klapperschlange', 'Die Fürsten der Dunkelheit', 'Die Mächte des Wahnsinns', 'Assault' und 'Starman' zählen zu den Perlen des Genres, und bewiesen immer wieder die Vielseitigkeit des einstigen Meister des Horrors. Aber Zeiten ändern sich, genau wie sich die Menschen über die Jahre auch verändern. Heute sind seine Glanzzeiten leider schon fast vergessen, was aber auch an ihm selbst und dem berühmten ver...
Klassiker-Kritik: Halloween (USA 1978) – Die Nacht des Grauens
Filme, Horror, John Carpenter, Kritiken, Retro

Klassiker-Kritik: Halloween (USA 1978) – Die Nacht des Grauens

Der leibhaftige Tod ist in Ihre Stadt gekommen, Sheriff. Sie können ihn ignorieren oder mir helfen ihn aufzuhalten. Die goldenen Zeiten des John Carpenter liegen weit zurück in staubiger Vergangenheit. Seinen letzten annehmbaren Film lieferte er mit 'Vampire' 1998, mit einem ultracoolen James Woods in der Hauptrolle. Heute ist Carpenter allerdings nur noch ein grauer Schatten seiner selbst und der einst so hochwertige Name hat viel von seinem Glanz einbüßen müssen. Diesmal gehen wir allerdings zurück in die glorreichen Tage und widmen uns seinem wohl bekanntesten, wegweisendsten Film aus seiner inzwischen durchwachsenen Karriere. Die Rede ist von einem Horror-Meisterwerk, das Carpenter noch vor seinen Meilensteinen 'The Fog', 'Das Ding aus einer anderen Welt' und 'Die Klapperschlange' i...
Kritiken

"Das Ding aus einer anderen Welt" (USA 1982) Kritik

Childs: I just cannot believe any of this voodoo bullshit. Palmer: Childs, it happens all the time, man. They're falling out of the sky like flies. Government knows all about it, right, Mac? Childs: You believe any of this voodoo bullshit, Blair? Palmer: Childs, Childs... Chariots of the Gods, man. They practically own South America. I mean, they taught the Incas everything they know. Einer dieser Filme, welche man immer und immer wieder sehen kann, ist John Carpenters 'The Thing' aus dem Jahr 1982. Eklig, trashig, nervenzerfetzend, unvorhersehbar, originell sind nur einige vieler Adjektive, welche diesem Science-Fiction-Horrorklassiker absolut gerecht werden. Die Story dreht sich um eine abgelegene US-Basis in der Antarktis, welche eines Tages von einem außerirdischen Parasiten he...