Monat: April 2021

Kritik: Serpico (USA 1973) – Sidney Lumets brillanter Cop-Thriller jetzt in 4K
DVD & Bluray, Filmkritiken, Krimi, Thriller

Kritik: Serpico (USA 1973) – Sidney Lumets brillanter Cop-Thriller jetzt in 4K

Ach Frank, seien wir doch mal ehrlich. Wer traut schon einem Cop, der nicht bestechlich ist? Sidney Lumet zählte seiner Zeit zu den ganz großen Regisseuren, der die Erwartungen immer auf ganz eigenen Wegen umging und sich den Konventionen des Publikums nie beugen wollte. Er war sein eigener Herr und die Filme waren 100% Lumet. Sein Debütfilm Die zwölf Geschworenen* mit Henry Fonda und Montgomery Clift gilt längst als ewiger Klassiker und einer der Jahrhundertfilme. Schaut man sich seine weitere Filmografie an, fallen Namen wie Hundstage oder Network* auf, die sicher zu den besten Genrebeiträgen überhaupt zählen. Doch dann gibt es da noch einen anderen Film von Lumet, der ebenfalls in die Filmgeschichte einging und auch heute noch zu den besten Polizeifilmen überhaupt zählt: Serpico aus ...
West Side Story – Erster Trailer zu Steven Spielbergs Musicaladaption
Trailer

West Side Story – Erster Trailer zu Steven Spielbergs Musicaladaption

„Tonight“, „America“, „I Feel Pretty“, „Somewhere“ oder „Maria“ – schon beim Lesen der Titel kann man die berühmten Songs aus West Side Story förmlich hören. Nun kommt das erfolgreiche und weltweit beliebte Broadway Musical aus dem Jahre 1957 zurück auf die große Leinwand und kein Geringerer als Meisterregisseur und dreifacher Oscar®-Preisträger Steven Spielberg (Indiana Jones, Der Soldat James Ryan) führte bei dieser jetzt zweiten Verfilmung Regie. 2021 ist wirklich DAS Jahr für Musical-Fans - die ersten Trailer zur Verfilmung des Broadway-Musicals In The Heights sorgen bei mir schon lange für Vorfreude, ebenso der letzte Woche veröffentlichte erste Trailer zu Leos Carax' Annette mit Marion Cotillard und Adam Driver. Und jetzt gibt es endlich auch den ersten Trailer zu Steven Spielberg...
Filmtipps der Woche (26.04.-02.05.)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (26.04.-02.05.)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon DE - Zahlreiche Criterion Blu-rays bestellbar Eine Neuigkeit, welche jedem Filmfan das Herz höher schlagen lassen dürfte, ist nun teils den Import-Weg über Grossbritannien umgehen zu können, da derzeitig zahlreiche Criterion UK Blu-rays* direkt via Amazon Deutschland bestellbar sind. Und das teils schon ab ca. 15,00€, was die Anschaffung super attraktiv macht. Zumal sich unter dem Angebot meisterhafte Klassiker, welche in Deutschland bisher nicht auf Blu-ray erhältlich sind, befinden - Andrei Tarkovskys Stalker*, Robert Bressons Au Hasard Balthazar*, Paul Thomas Andersons Punch Drunk Love* sind nur drei spektakuläre Filme, welche ihr euch jetzt ganz einfach für euer Heimkino bestellen könnt, da sämtliche UK Blu...
Kritik: Wenn die Gondeln Trauer tragen (GB/IT 1973) – Nicolas Roegs Venedig-Trip jetzt in 4K
Drama, Filmkritiken, Horror

Kritik: Wenn die Gondeln Trauer tragen (GB/IT 1973) – Nicolas Roegs Venedig-Trip jetzt in 4K

Christine is dead. She is dead! Dead! Dead! Dead! Dead! Dead! John Baxter (Donald Sutherland) kommt mit seiner Frau Laura (Julie Christie) nach Venedig. Beide trauern um ihre Tochter, die erst kürzlich ertrunken ist. Als sie zwei mysteriösen Schwestern begegnen, geraten beide in den Bann unheimlicher Visionen. Daphne du Maurier sollte jedem Filmfan ein Begriff sein, schuf die britische Autorin doch die Vorlagen zu zahlreichen Filmklassikern, vornehmlich Hitchcock-Werke, von Rebecca (1940) bis Die Vögel (1963). Für die Verfilmung ihrer Erzählung Don't Look Now (zu Deusch: "Dreh dich nicht um") wurde allerdings der aufstrebende Regisseur und ehemalige Kameramann Nicolas Roeg verpflichtet, der aus der symbolreichen Geschichte einen okkultistischen Fieberalptraum schuf, der mit Alfred ...
Kritik: Laurence Anyways (FR/CA 2012) – Kleider machen Leute
Amazon Prime, Drama, Filmkritiken, Streaming

Kritik: Laurence Anyways (FR/CA 2012) – Kleider machen Leute

Eine Gastkritik von Florian Feick Unsere Generation ist bereit dafür. Wir können es schaffen. Der 34-Jährige Laurence (Melvil Poupaud= ist Lehrer für Literatur, führt seit zwei Jahren ein bescheidenes, dafür aber umso glücklicheres Leben mit seiner Freundin Frédérique (Suzanne Clément) und wird von den Kollegen respektiert und geschätzt. Doch tief in ihm brodelt bereits lange der leidenschaftliche Drang nach der Veränderung, die eigentlich gar nicht erst nötig sein sollte. Bereits seit 2009 gilt der aufstrebende Xavier Dolan als das Regiewunderkind des 21. Jahrhunderts, wurde sein erstes Werk I Killed My Mother doch vielfach von der Kritik gefeiert und dem damals erst 20-jährigen Dolan, der bereits im Kindesalter als Schauspieler erste Filmerfahrung sammelte, eine vielversprechend...
Kritik: Blade Runner 2049 (USA 2017)
Amazon Prime, Filmkritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Blade Runner 2049 (USA 2017)

You've never seen a miracle. Ridley Scotts Blade Runner aus dem Jahre 1982 hat es vollbracht, Geeks und Cineasten gleichermaßen in Ströme der Begeisterung zu versetzen, obwohl sich dessen ikonische Stellung innerhalb der Filmgeschichte, nachdem er an den Kinokassen gnadenlos unterging, erst Jahre später herausstellen sollte. Inzwischen jedenfalls sollte den Menschen, die sich mit voller Hingabe dem Medium Film unterwerfen, bewusst geworden sein, welche immense Bedeutsamkeit Blade Runner anhaftet – und welche Maßstäbe er (nicht nur) innerhalb des Sci-Fi-Genres setzte, eben weil er es verstand, genau dieses Genre allezeit zu transzendieren. Ridley Scott stellte dem Zuschauer Fragen, ohne Antworten auf diese zu liefern. Fragen, die sich von einer exorbitanten philosophischen Größenordnung ...
Filmtipps der Woche (19.-25. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (19.-25. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab 22.04. auf Blu-ray – Pete Docters Soul Das erste Mal hat es letztes Jahr ein Animationsfilm auf den ersten Platz meiner Jahresliste geschafft. Ja so gut ist meiner Meinung nach Pixars Soul! Warum kann ich euch ganz genau sagen: Soul trifft exakt den richtigen Nerv (der Zeit), ist innovativ, fantastisch animiert, lebensbejahend, stellt sich gegen den überhandnehmenden Egoismus in der modernen Stressgesellschaft und ist daher das passende positiv stimmende Jazz-Abenteuer, um der aktuell seltsamen Zeit eine optimistische Note zu verpassen. Soul ist ein ehrlicher Weckruf, wie noch nie zuvor ein Pixar-Film für Erwachsene, welcher eine unglaublich wichtige Botschaft enthält. Und dabei so bunt, schräg und kurzweilig, dass es eine wahre...
Filmtipps der Woche (12.-18. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (12.-18. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon Prime – Jean-Pierre Melvilles Armee im Schatten In Armee im Schatten reflektiert Frankreichs Regie-As Jean-Pierre Melville (Vier im roten Kreis) seine eigene Vergangenheit. Auf ernüchternde Weise schildert er den Kampf einer Résistance-Gruppe gegen die deutsche Besatzung während des zweiten Weltkriegs. Unpathetisch und komplett ohne unnötige reißerische Szenen ist Jean-Pierre Melville damit sein persönlichster Film und eines der großartigsten (Antikriegs-)Dramen der Filmgeschichte gelungen. Hier bei Amazon Prime streamen.* Weitere französische Filmklassiker, die ihr gesehen haben müsst. Ab sofort bei Netflix – Makoto Shinkais Your Name Body-Switch-Filme - eigentlich könnte man der Ansicht sein, dass ein de...
Kritik: Irreversibel (FR 2002) – Gefangen zwischen Schmerz und Sinnlosigkeit
Drama, Filmkritiken, Französischer Film

Kritik: Irreversibel (FR 2002) – Gefangen zwischen Schmerz und Sinnlosigkeit

Willst du dich rächen oder willst du, dass er in den Knast kommt? Nach seiner provokanten und extremen Gesellschaftskritik Menschenfeind setzte Regisseur Gaspar Noé mit Irreversibel 2002 genau auf diesem Härtelevel wieder an und schleuderte uns einen Film entgegen, der den Zuschauer genau da erwischt, wo es ihn am meisten schmerzt. Und dieser Schmerz bleibt. Die Kameraarbeit von Benoît Debie beginnt absolut irre, anstrengend und äußerst eigenwillig. Das Bild dreht sich unaufhaltsam in alle Richtungen und treibt den Zuschauer in wahre Schwindelgefühle. Doch je näher wir dem Anfang kommen, desto ruhiger werden auch die Aufnahmen. Der Soundtrack von Irreversibel ist nicht minder gewöhnungsbedürftig. Thomas Bangaltes Musik dröhnt und brennt sich in die Köpfe und lässt nicht nur einmal Gäns...
Doku-Tipp: I Am Not Your Negro (USA 2016)
Dokumentation, Streaming

Doku-Tipp: I Am Not Your Negro (USA 2016)

 The story of the Negro in America is the story of America, and it is not a pretty story. Es fällt schwer, dieser außergewöhnlichen Dokumentation in nur wenigen Worten gerecht zu werden. Über I Am Not Your Negro könnten ganze Bücher geschrieben werden und doch wäre nicht alles gesagt. Raoul Peck hat 2016, basierend auf einem Manuskript des afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin*, ein dringend erforderliches Werk geschaffen, welches sich spannend wie ein Thriller und gleichzeitig mit der nötigen Distanz der Geschichte des Rassismus in den USA annimmt. Raoul Peck konfrontiert den Zuschauer mit vielen unbequemen, universellen Fragen und gibt auf diese dankenswerterweise keine trivialen Antworten. Stattdessen hat der Zuschauer gar keine andere Möglichkeit, als sich beispiels...